Would you like a free consultation? Give us a call onPhone 040 611 700 700

Artikel vom 04. June 2024

hei.interview Personal Branding: “Sei aktiv und zeige dich so, wie du bist”, Brandbuddy Dr. Christian Boris Brunner

Storytelling

Personal Branding bedeutet als Person zu einer Marke zu werden. Einer der häufigsten Tipps von Christian an Gründer:innen ist, sich zu entscheiden, wofür sie stehen wollen und sich möglichst eng zu positionieren. Nicht allen gefallen zu wollen, sondern einer konkreten User Persona. Foto: Rain Bennett via Unsplash

Wie wird man als Person zur Marke? Darüber haben wir uns für ein hei.interview mit dem Brand Buddy Dr. Christian Boris Brunner unterhalten. Und erfahren, worin der Unterschied zum Product Branding liegt, ob man sich mit seinem eigenen Namen branden sollte und wie man Storytelling als Gründer:in einsetzen kann, um die Personal Brand zu kreieren.

Christian gibt regelmäßig zu den Themen Personal Branding, Brand Story & Social Media Seminare im Rahmen des hei.programms. Zudem dürfen wir ihn bei unserem nächsten hei.frühstück im Juni begrüßen.

Weiterlesen

Artikel vom 27. May 2024

hei.gründerstory: Digitalisierung, die Menschen abholt

Digitalisierung

Diana Schmeiser hat sich als Beraterin und Interims-Projektleitung für Digitalisierungsprozesse selbstständig gemacht. Foto: CoWorkBude14_Winterhude

Als Geschäftsführerin einer Firma für Softwareentwicklung hatte Diana Schmeiser bereits digitale Tools für den Mittelstand entwickelt und implementiert. Kurz vor Corona wechselte die 43-Jährige dann zu einem Sportverein. Aber musste hier einmal mehr erkennen, dass die Digitalisierung nur erfolgreich ist, wenn man die Menschen wirklich mitnimmt. Und dass sie diesen Prozess besser vorantreiben konnte, wenn sie extern beriet und nicht Teil des Unternehmens war. Nach der nebenberuflichen Gründung wagte sie im März 2022 mit dem Slogan „Digitalisierung leicht gemacht“ den endgültigen Schritt in die Selbstständigkeit.

Weiterlesen

Artikel vom 24. May 2024

“Die eigene Persönlichkeit ist wirkmächtiger als der Präsentationsinhalt!” Interview mit Jan-Rüdiger Vogler

Persönlichkeit

Präsentiere dich selbst: Angstfrei, leichtfüßig und authentisch die eigene Persönlichkeit in den Fokus einer Präsentation zu stellen, wirkt stärker als ein guter Präsentationsinhalt. Foto: Daniel K Cheung via Unsplash

Eine gute Idee, selbst ein gutes Produkt reicht allein nicht aus, um erfolgreich zu sein. Es braucht die Fähigkeit, wirkungsvoll zu präsentieren. So die potenzielle Kundschaft zu erreichen. Ihr Interesse zu wecken. Sie zu überzeugen. Aber wie gelingt das genau? Worauf kommt es an bei einer wirkungsvollen Präsentation? Genau diese Frage haben wir dem Coach Jan-Rüdiger Vogler von Rollenwexel gestellt. Im Rahmen des hei.programms bietet er passende Seminare an, in denen Teilnehmer:innen lernen, überzeugend zu präsentieren.

Weiterlesen

Artikel vom 02. May 2024

hei.interview Finanzierungsbedarf bei Gründung: “Die Währung im Wirtschaftsleben ist nun einmal der Cashflow”, Reinhard Hahn von der Wirtschafts Senioren Beraten e.V.

“Die Währung im Wirtschaftsleben ist nun einmal der Cashflow. Und je überzeugender und nachvollziehbarer zu erwartender Cashflow dargestellt werden kann, desto größer sind die Chancen.” Reinhard Hahn von der Wirtschafts Senioren Beraten e.V. hilft Gründer:innen dabei, einen überzeugenden Finanzierungsplan zu erstellen und ein erfolgreiches Bankgespräch zu führen. Foto: Ibrahim Boranvia Unsplash

Für viele Gründer:innen stellt sich irgendwann die Frage nach dem notwendigen Finanzierungsbedarf für die eigene Gründung. Was aber, wenn dieser nicht mit eigenen Mitteln gedeckt werden kann und die Überlegung im Raum steht, auf Bankkredite zurück zu greifen?

Wie tickt und was treibt eine Bank, wenn es um Finanzierungen geht? Welche Kriterien werden bei Gründungen und jungen Unternehmen angewendet? Wie sieht der Kreditentscheidungsprozess aus? Was kann man tun, um sich bestmöglich auf das Bankgespräch vorzubereiten? Diese Fragen können Gründer:innen in den verschiedenen Phasen ihrer Selbstständigkeit ganz schön beschäftigen, daher haben wir sie zum Anlass für unser nächstes hei.frühstück am 8. Mai 2024 genommen! Noch haben wir ein paar freie Plätze – zur Anmeldung geht es hier. Und wenn ihr grundsätzlich gern auf den Einladungsverteiler der hei.frühstücke wollt, dann schickt uns bitte eine Anfrage über unser Kontaktformular.

Vorab haben wir unseren Experten zu diesem Thema – Reinhard Hahn von der Wirtschafts Senioren Beraten e.V., zu einem kurzen Interview getroffen. So bekommt ihr vorab schon ein paar Tipps an die Hand – falls ihr nicht beim hei.frühstück dabei sein könnt.

Reinhard Hahn war fast vier Jahrzehnte Banker im Firmenkundengeschäft und kennt sich daher in der Materie bestens aus. In seinem Impulsvortrag wird er wertvolles Wissen rund um die Bankfinanzierung teilen und unter anderem aufzeigen, worauf es ankommt und was man selbst tun kann, um das Bankgespräch optimal vorzubereiten. Als jahrelanges Mitglied im Verein Wirtschafts Senioren Beraten e. V. berät er Gründer:innen u.a. zu ihrem Finanzierungsbedarf, unterstützt bei der Entwicklung von entsprechenden Konzepten und hat viele von ihnen erfolgreich auf ihrem Weg unterstützt.

Weiterlesen

Artikel vom 29. April 2024

hei.gründerstory: KI für das Imkern

KI Imkerei

Kevin Kraus, Dr. Michelle Maurer-Saal und Julian Obrecht (v.l.n.r.) haben gemeinsam HIVESOUND gegründet– der Informatiker, die promovierte Biologin und der Wirtschaftsingenieur gaben Anfang 2023 ihre Jobs auf, um die Digitalisierung der Imkerei gezielt voranzutreiben. Foto: Nadja Hansen WHY

Dass man am Summen erkennt, ob der Bienenstock gesund ist, ist für Profi-Imkernde nichts Neues. Aber wenn man all denen, die weniger gewieft sind, ein Tool zur Verfügung stellen könnte, das Audiodaten der Honigbienen sammelt? Diese mit KI auswertet und den Hobby-Imker:innen so jede Menge Arbeit erspart? Für Julian Obrecht, Dr. Michelle Maurer-Saal und Kevin Kraus war diese Frage der Startschuss für ihre Gründung HIVESOUND – und so vielversprechend, dass der Informatiker, die promovierte Biologin und der Wirtschaftsingenieur Anfang 2023 ihre Jobs aufgaben, um ihr Produkt gezielt voranzutreiben.

Weiterlesen

Artikel vom 25. April 2024

Produktdesign & Produktentwicklung: hei.interview mit Tim Förster von formel23 DESIGNSTUDIO

formel23

Um eine gute Produktidee in die Realität umzusetzen, bedarf es eines passenden Designs und einer Produktentwicklung, die die Idee auf den Markt bringt. Foto: Nikhil Mitra via Unsplash

Da ist diese gute Idee im Kopf für ein neues Produkt, aber ein großes Fragezeichen, wie man es in die Realität übersetzt und zum/r Gründer:in wird. Produktdesign und Produktentwicklung – beides Bereiche einer Gründung, die man sicherlich Hands-On nicht selbst übernehmen kann, dafür bedarf es absolut Fachexpertise. Zum Beispiel von Tim Förster, der gemeinsam mit Christian Altmann seit über 20 Jahren das formel23 DESIGNSTUDIO führt. Die Entwicklung von funktionalen, individuellen Designlösungen ist seine große Leidenschaft. Und diese hat er bereits für viele namhafte Konzerne als auch kleinere Unternehmen eingesetzt. Wir haben Tim zu einem kurzen Interview getroffen, in dem er erste Einblicke in die Themen „Produktdesign & Produktentwicklung“ gibt, aufzeigt, wie ein Produkt entsteht und welche Schritte dabei bedacht werden müssen. Wen das Thema neugierig macht auf weiteren Input, findet Tim Förster mit entsprechenden Seminaren in unserem hei.programm 2024.

Weiterlesen

Artikel vom 22. March 2024

hei.gründerstory: Ein Teekontor mit Sinn für Schönes

Eva Roggendorf

Gründerin Eva Roggendorf hatte eigentlich ein Ladenlokal gesucht, um Deko- und Einrichtungsartikel zu verkaufen. Bei ihrer Suche kam eins zum anderen und ein Teeladen am Eppendorfer Baum wurde ihr zur Übernahme angeboten. Die Top-Lage überzeugte sie sofort – und das Geschäftsmodell wurde umgestrickt. Seit August 2022 ist Eva Inhaberin vom “Teekontor Strandbad Nr. 9”. Foto: Nadja Hansen WHY

Nach ihrer Weiterbildung zur Einrichtungsberaterin und der Rückkehr in ihre Heimatstadt Hamburg hatte Eva Roggendorf eigentlich ein Ladenlokal gesucht, um Deko- und Einrichtungsartikel zu verkaufen. Doch die Suche gestaltete sich schwierig. Bis sie Bekannte ansprachen, ob sie nicht den Teeladen am Eppendorfer Baum übernehmen wolle. Die Top-Lage überzeugte sie sofort – und das Geschäftsmodell wurde umgestrickt. In Evas „Teekontor Strandbad Nr. 9“, das im August 2022 seine Pforten öffnete, gibt es nicht nur Matcha und Darjeeling Tee, sondern auch schöne Dinge zum Verschenken.

Weiterlesen

Artikel vom 20. March 2024

hei.interview: Was genau ist eigentlich der Gründungszuschuss? Konstantin Mirliauntas vom Gründer Kompetenz Zentrum liefert Antworten

Der Gründungszuschuss der Agentur für Arbeit kann eine gute Starthilfe für Gründer:innen sein. Foto: via Unsplash

Gründen aus der Arbeitslosigkeit: Manch eine:r macht den Moment des Rückschlags zur Chance und nutzt diesen für eine grundsätzliche Veränderung. So kann der Schritt in die Selbstständigkeit eine attraktive Option sein, um wieder auf eigenen Beinen zu stehen. Gründungswilligen, die Arbeitslosengeld I beziehen und bestimmte Auflagen erfüllen, bietet die Agentur für Arbeit den sogenannten Gründungszuschuss, um den Start in die Selbstständigkeit etwas zu erleichtern. Für die Antragsstellung benötigt man allerdings einige Unterlagen – darunter einen Businessplan und eine fachkundige Stellungnahme. Wir haben daher den Gründungsberater Konstantin Mirliauntas vom Gründer Kompetenz Zentrum zu einem kurzen Interview getroffen und ihn rund um den Gründungszuschuss befragt.

Weiterlesen

Artikel vom 26. February 2024

hei.gründerstory: Mit der Rikscha Hamburg erkunden

Rikscha

Burkhard Welz ist Freiberufler und bietet seinen Fahrgästen mit “Rikscha.Rikscha” individuelle Fahrradtaxitouren durch Hamburg, um so die Stadt zu erkunden. Bei größeren Aufträgen versteht sich Burkhard Welz als – aktuell in Köln und Hamburg aktive – Vermittlungsplattform, die andere Fahrer:innen ins Boot holt. „Dafür kriege ich eine kleine Provision, aber jeder Fahrer stellt eine Rechnung und behält seine Selbstständigkeit.“ Foto: Rikscha.Rikscha

Ein leidenschaftlicher Freiberufler war Burkhard Welz immer. In Bars Musik auflegen und der Mann hinterm Tresen sein, war lange Jahre genau sein Ding. Doch irgendwann wollte der 58-Jährige nicht mehr als „Nachteule“ arbeiten. Und sich mehr an der frischen Luft bewegen. Also fing er an, in Köln Rikscha zu fahren. Und erkannte, dass er es liebte, mit seinen Fahrgästen individuell die Stadt zu erkunden. Als er vor drei Jahren nach Winterhude zog, nahm der Gründer sein Konzept einfach mit – und ist mit „Rikscha.Rikscha“ nun auch an der Elbe erfolgreich selbstständig.

Weiterlesen

Artikel vom 12. February 2024

hei.interview Corporate Design: “Ein gutes Design entsteht in den seltensten Fällen über Nacht.” Franziska Meier von Lockvogel

Lockvogel

Das „Corporate Design“ ist das visuelle Gesamtkonzept eines Unternehmens. Es umfasst grafische Elemente, Farben und Schriftarten, die das Erscheinungsbild der Marke prägen. Foto: Jess Bailey via Unsplash

Logo und Design – um die eigene Gründung  zu präsentieren und zu vermarkten, braucht es ein visuelles Gesamtkonzept. Das Corporate Design ist ein wichtiges Kommunikations- und Verkaufsmittel, wenn es bewusst umgesetzt wird. Dann adressiert es direkt die Zielgruppe und schafft durch Professionalität Vertrauen in das Unternehmen. Wir haben Franziska Meier von Lockvogel Werbenest Hamburg für euch rund um das Thema interviewt, damit ihr ein paar Tipps bekommt für die Planung und Umsetzung eurer Außendarstellung.

Franziska ist sehr aktiv in unserem hei.netzwerk unterwegs, worüber wir uns sehr freuen! 🙂 Neben regelmäßigen Seminaren im hei.programm, wird sie unsere Referentin beim nächsten hei.frühstück am 14. Februar sein. Und im März, Mai und Juli bietet die hei. gemeinsam mit ihr einen Corporate Design Sprechtag an. Woohoo!!!

Weiterlesen

Facebook Twitter LinkedIn Newsletter abonnieren