Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 18. März 2019

„Die Bereitschaft von Menschen mit Migrationshintergrund, ein eigenes Unternehmen zu gründen, ist hoch“

Existenzgründung und Betriebsberatung: Das sind die Schwerpunkte von Unternehmer ohne Grenzen e.V.

Nicht mehr nur klassische Branchen wie Gastronomie oder Einzelhandel, sondern zunehmend auch wissensintensive Dienstleistungen spielen bei Gründungen von Menschen mit Migrationshintergrund eine Rolle: Foto: Shannon Rowies via Unsplash.

Auf dem Hamburger Gründertag am 6. April in der Handwerkskammer Hamburg finden Existenzgründer jede Menge Infos und Inspiration. Im Ausstellerbereich kann man sich unter anderem von Institutionen beraten lassen, die angehenden Gründern den Start in die Selbstständigkeit so leicht wie möglich machen. Dazu zählt auch der Verein Unternehmer ohne Grenzen, kurz UoG. Seit fast 20 Jahren berät UoG vorrangig Existenzgründer mit Migrationshintergrund. Aber auch die Betriebsberatung sowie die Themen Qualifizierung, Bildung und die Förderung der lokalen Wirtschaft gehören zum Aufgabengebiet des Vereins. Petra Ehrhardt von UoG setzt sich seit Jahren als Beraterin mit Engagement und Leidenschaft für Existenzgründer unterschiedlicher Nationalitäten ein. Wir haben ihr im Vorfeld des Gründertags ein paar Fragen gestellt. Weiterlesen

Artikel vom 15. März 2019

Abgrenzung zum Wettbewerb: „Es kommt darauf an, mit kleinen Unterschieden zu punkten“

Eine Wettbewerbsanalyse lässt sich auch anhand der Informationen von den Webseiten der Konkurrenz durchführen.

Kennzahlen sammeln, vergleichen, analysieren: Das sind die ersten Schritte der Wettbewerbsanalyse. Foto: Rawpixel via Unsplash

Der Erfolg der eigenen Gründung ist eng verknüpft mit der dahinterstehenden Idee und ihrer konkreten Umsetzung. Aber auch eine umfassende Kenntnis vom Markt, der eigenen Zielgruppe und dem Wettbewerb trägt entscheidend dazu bei, wie (und ob) ein Gründer sich mit seinem Angebot etablieren kann. Gerade in bereits eng besetzten Märkten ist es wichtig, sich durch seine eigenen Stärken und Vorteile vom Wettbewerb abzuheben.

Doch wie schärft man sein eigenes Unternehmens- und Angebotsprofil, um möglichst aus der Konkurrenz heraus zu stechen? Wie erarbeitet man sich Wettbewerbsvorteile und schafft Differenzierungsmerkmale? Peter Schmalfuß, Gründungsberater bei den Wirtschaftssenioren in Hamburg und ehemaliger Marketing-und Vertriebsmanager, ist der Referent beim nächsten hei.gründerfrühstück – zudem sind die Wirtschaftssenioren auch beim Hamburger Gründertag am 6. April als Aussteller vor Ort. Wir haben Peter Schmalfuß im Vorfeld ein paar Fragen gestellt. Weiterlesen

Artikel vom 28. Februar 2019

Hamburger Gründertag: „Man muss den Mut aufbringen, die Idee umzusetzen“

Gründerlounge Teilnehmerin Yvonne Erdmann betreibt ein Kinderschuhgeschäft

Den Traum, ein eigenes Geschäft zu führen, hat sich Gründerin Yvonne Erdmann erfüllt. Mit „Lucky Feet“ präsentiert sie sich am 6. April auch in der Gründerlounge. Foto: Nadja Hansen. WHY

Auf dem Hamburger Gründertag am 6. April in der Handwerkskammer Hamburg finden Existenzgründer jede Menge Infos und Inspiration. Zum Beispiel in der Gründerlounge: Dort stellen sich junge Unternehmer vor, die die ersten Schritte in die Selbstständigkeit bereits hinter sich haben und jetzt mit ihrem Business durchstarten. So auch Yvonne Erdmann, Gründerin von Lucky Feet –  einem bezaubernden Kinderschuhgeschäft in Hamburg Barmbek. Yvonne gründete ihr Unternehmen in 2017 – und das im Nebenerwerb. Denn neben dem Aufbau von Lucky Feet ist sie auch noch in Teilzeit als Flugbegleiterin in der Welt unterwegs. Auf dem Hamburger Gründertag könnt Ihr Yvonne in der Gründerlounge treffen. Wir haben ihr vorab ein paar Fragen gestellt. Weiterlesen

Artikel vom 26. Februar 2019

Gründerstory: Espresso aus dem Pferdewagen

Gründerstory

First Love Coffee im Einsatz im original Pferdehänger. Foto: Thomas Burblies

Kaffee ist längst ein Marketingprodukt. Wer könnte das besser wissen als Philip Vocke, der beim Branchenriesen Tchibo als Head of Coffeemarketing und später als Marketingdirektor bei Lavazza gearbeitet hat. Als nach zwölf Jahren die Meinungen über den Marketing-Kurs auseinander drifteten, war für den Gründer klar: „Jetzt oder nie.“ Und: „Wieder Kaffee, aber mit Stil.“ Seit Juni 2018 baut der 43-jährige sein Unternehmen First Love Coffee auf. Nicht im Büro, sondern in umgebauten englischen Pferdeanhängern. Auf Märkten, Messen, Hochzeiten und Events findet man das ambitionierte Kaffee-Catering des Harvestehuders. Wenn es nach ihm geht, bald deutschlandweit.

Weiterlesen

Artikel vom 21. Februar 2019

Hamburger Gründertag: Ein New Yorker Bäckermeister in der Gründerlounge

Jeff Alpert, Gründer von Jeff’s Chesecake. Foto: ganske photodesign

Auf dem Hamburger Gründertag am 6. April in der Handwerkskammer Hamburg finden Existenzgründer jede Menge Infos und Inspiration. Zum Beispiel in der Gründerlounge: Dort stellen sich junge Unternehmer vor, die die ersten Schritte in die Selbstständigkeit bereits hinter sich haben und jetzt mit ihrem Business durchstarten. So auch Jeff Alpert, Gründer von Jeff’s Cheesecake – einer Bäckerei mit Catering- und Lieferservice für amerikanische Kuchenspezialitäten in Hamburg Ottensen. Seine Liebe für Cheesecake, Brownies und Co. hat der New Yorker mit der Gründung seines Unternehmens 2018 zum Beruf gemacht. Auf dem Hamburger Gründertag könnt Ihr Jeff in der Gründerlounge treffen und seine Kuchen probieren. Wir haben ihm im Vorfeld ein paar Fragen gestellt.

Weiterlesen

Artikel vom 15. Februar 2019

Storytelling: „Kunden werden immer sensibler, wenn es um Manipulation oder verschenkte Zeit geht“

Storytelling

„Geschichten folgen einer Form, die wir intuitiv erkennen“, sagt Sibylle Krapp, Expertin für Storytelling. Foto: s-o-c-i-a-l-c-u-t via unsplash.com

In Zeiten, in denen Unternehmen mit allen Mitteln um das Interesse der Konsumenten buhlen, werden Informationen knallhart selektiert. Gehört wird nur, wer nachhaltig Aufmerksamkeit erzeugt. Aber wie können kleine Unternehmen ohne große Werbebudgets hier mithalten?

Schon lange ist Storytelling als vielversprechendes Marketingtool in aller Munde. Eine möglichst emotionale Geschichte soll es sein, die ein Produkt oder ein Unternehmen so inszeniert, dass es aus der Flut an (Werbe-) Botschaften und Informationen heraussticht. Doch was macht eine gute Story aus? Und was, wenn eine Story nicht gerade auf der Hand liegt?

Sibylle Krapp, Inhaberin des Schauspielstudios Krapp, ist unsere Referentin beim nächsten hei.gründerfrühstück. In ihrem Vortrag erörtert sie die Grundlagen des Storytellings und gibt Tipps und Inspiration für eine aufmerksamkeitsstarke Unternehmens- und Selbstdarstellung. Wir haben ihr im Vorfeld ein paar Fragen gestellt. Weiterlesen

Artikel vom 30. Januar 2019

Gründerstory: Mit Tee in den Olymp

Aroma Olymp

Gründer Alexis in seinem Hamburger Büro. Unter dem Namen „Aroma Olymp“ vertreibt der studierte Sozialökonom Bio-Naturprodukte aus Griechenland. Foto: WHY

Aufgewachsen ist er in St. Pauli, aber die Sommer verbrachte Alexander Cowell stets bei Oma in Griechenland. Die war nicht nur passionierte Köchin, sie führte den 29-jährigen Existenzgründer mit griechisch-deutschen Wurzeln an hochwertige Produkte der Region heran und legte damit den Grundstein für seine Geschäftsidee. Unter dem Namen Aroma Olymp vertreibt der studierte Sozialökonom Bio-Naturprodukte aus Griechenland wie Heilkräuter, Gewürze und Öle über das Internet, Messen und Märkte. Das Herzstück aber ist ein Tee.  Weiterlesen

Artikel vom 04. Januar 2019

Sozialversicherung vs. Privatversicherung – Eine Entscheidungshilfe für Selbstständige

Gastbeitrag von Monika Borchert

Sie entscheiden sich nicht für eine Versicherung. Sie entscheiden sich für ein System! Foto: edu lauton via Unsplash.

Jeden Monat stellt sich einer unserer Seminar-Anbieter mit einem Gastbeitrag in seinem jeweiligen Fachgebiet vor. Pünktlich zum Jahresbeginn gibt uns Versicherungsexpertin Monika Borchert einige wichtige Infos zum Thema Absicherung für Selbstständige auf den Weg.

Weiterlesen
Facebook Twitter Newsletter abonnieren