Sie haben Fragen?
Dann rufen sie uns an!
Telefon 040 611 700 700

Artikel vom 26. Februar 2024

hei.gründerstory: Mit der Rikscha Hamburg erkunden

Rikscha

Burkhard Welz ist Freiberufler und bietet seinen Fahrgästen mit „Rikscha.Rikscha“ individuelle Fahrradtaxitouren durch Hamburg, um so die Stadt zu erkunden. Bei größeren Aufträgen versteht sich Burkhard Welz als – aktuell in Köln und Hamburg aktive – Vermittlungsplattform, die andere Fahrer:innen ins Boot holt. „Dafür kriege ich eine kleine Provision, aber jeder Fahrer stellt eine Rechnung und behält seine Selbstständigkeit.“ Foto: Rikscha.Rikscha

Ein leidenschaftlicher Freiberufler war Burkhard Welz immer. In Bars Musik auflegen und der Mann hinterm Tresen sein, war lange Jahre genau sein Ding. Doch irgendwann wollte der 58-Jährige nicht mehr als „Nachteule“ arbeiten. Und sich mehr an der frischen Luft bewegen. Also fing er an, in Köln Rikscha zu fahren. Und erkannte, dass er es liebte, mit seinen Fahrgästen individuell die Stadt zu erkunden. Als er vor drei Jahren nach Winterhude zog, nahm der Gründer sein Konzept einfach mit – und ist mit „Rikscha.Rikscha“ nun auch an der Elbe erfolgreich selbstständig.

Weiterlesen

Artikel vom 30. Januar 2024

Gründerstory: Im Team die Kraft des Waldes entdecken

Jürgen Jeske hat sich mit „JRØEN Naturerlebnisse“ selbstständig gemacht. Sein Portfolio reicht von Waldführungen mit Wissensvermittlung nach Wohlleben über Waldbaden als Gesundheitsvorsorge bis zu Outdoor-Events für Unternehmen und Teams zur Stärkung des Wir-Gefühls. Foto: Ralph Loop

Ein Waldliebhaber ist Jürgen Jeske, seit er denken kann. Beruflich verschlug es den studierten Landschaftsarchitekten aber erstmal ins Marketing. Die besseren Verdienstmöglichkeiten hatten für den Vater zweier Söhne den Ausschlag gegeben. Doch irgendwann stellte sich die Sinnfrage. Und Peter Wohllebens Bestseller „Das geheime Leben der Bäume“ entfachte eine alte Leidenschaft. Warum nicht nebenberuflich gründen und sein Kommunikationstalent mit geführten Waldwanderungen verbinden? Unter dem Namen „JRØEN Naturerlebnisse“ bietet der gebürtige Kölner seit Mai 2022 individuelle Walderlebnisse für Unternehmen an – vom Teambuilding bis zum Kölschen Special.

Weiterlesen

Artikel vom 28. November 2023

Gründerstory femaleview: Den weiblichen Blick wagen!

Andrea Wörsdörfer, Nicole Schostak, Daniela Kamps-Dastyari

femaleview: Die drei Freelancerinnen Andrea Wörsdörfer, Nicole Schostak und Daniela Kamps-Dastyari haben sich zu einem Netzwerk zusammen geschlossen, mit dem sie Coaching, Consulting & und Concepts anbieten. Das Besondere dabei: die weibliche Sicht auf Strukturen. Foto: Nadja Hansen, WHY

Als Führungskräfte beim Medienverlag Gruner & Jahr kannten sie sich bereits viele Jahre. Im Februar 2023 wagten Daniela Kamps-Dastyari, Nicole Schostak und Andrea Wörsdörfer den gemeinsamen Neustart als Freelancerinnen mit dem gemeinsamen Netzwerk „femaleview„. Als Journalistin, Strategy Consultant und Business-Coach ergänzen sie sich nicht nur inhaltlich, sie bringen auch den Weitblick eines Konzerns mit – und eine dezidiert weibliche Perspektive. Unter dem Namen „femaleview“ geben sie mittelständischen Unternehmen geballten Input in den Bereichen Consulting, Concepts und Coaching. Und verfolgen dabei ein hehres Ziel: eine in jeder Hinsicht bessere Arbeitswelt.

Weiterlesen

Artikel vom 17. November 2023

Was macht eigentlich das Gründer Kompetenz Zentrum? Interview mit Konstantin Mirliauntas

Gründer Kompetenz Zentrum

Für eine bessere Orientierung von Gründer:innen stellen wir in unseren hei.interviews die Partner:innen aus dem Hamburger Gründungsnetzwerk vor, wie das Gründer Kompetenz Zentrum. Foto: absolutvision via Unsplash

In Hamburg gibt es zahlreiche Anlaufstellen und Beratungen rund um das Thema Existenzgründung und Selbstständigkeit. Um euch Gründer:innen einen guten Überblick zu verschaffen, welche Institutionen es im Gründungsnetzwerk gibt, veröffentlichen wir regelmäßig unsere Broschüre „WHO IS WHO“ und stellen euch die Partner:innen in unseren hei.interviews vor. Diesmal: Konstantin Mirliauntas vom Gründer Kompetenz Zentrum, der zudem auch ein Seminar in unserem hei.programm anbietet zu den zentralen Fragen der Gründung.

Weiterlesen

Artikel vom 24. Oktober 2023

Gründerstory: Ü40 auf Social Media? Klar!

Elna Fiftyone

Katrin Elna Wegener hat sich mit über 50 zum Gründen entschieden, um sich endlich kreativ voll entfalten zu können. Unter dem Namen „Elna Fiftyone“ berät sie Frauen über 40, die auf Instagram sichtbar werden wollen. Foto: Porträt – Elnafiftyone, Laptop – Rachel Moenning via Unsplash

Selbstständig sein wollte sie schon als Schülerin. Aber auch als Katrin Elna Wegener später ein Modelabel gründete und Musik machte, behielt sie ihren Brot-und-Butter-Job im Büro. Man wusste ja nie. Doch mit 51 war Schluss: Die begeisterte Swing-Tänzerin nahm allen Mut zusammen und startete als Gründerin durch. Unter dem Namen „Elna Fiftyone“ berät sie Frauen über 40, die auf Instagram sichtbar werden wollen. Aber (noch) keine Ahnung haben, wie.

Weiterlesen

Artikel vom 11. Oktober 2023

Elevator Pitch: hei.interview mit Jan-Rüdiger Vogler von Rollenwexel

pitchen

Es braucht nicht mehr Zeit als eine kurze Fahrstuhlfahrt dauert, um als Gründer:in pointiert und überzeugend, das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung zu pitchen. Foto: Sung Jin Chovia Unsplash

Sekundenschnell überzeugen, in kürzester Zeit als Gründer:in andere von der eigenen Gründungsidee begeistern: Im hei.interview zum Thema „Elevator Pitch“ hat Jan-Rüdiger Vogler von Rollenwexel uns nicht nur kurz und knackig geantwortet, sondern absolut überzeugend und pointiert sein eigenes Thema gepitcht. Wenn ihr wissen wollt, worauf es ankommt, wenn man nur eine Fahrstuhllänge Zeit hat, seine Idee oder sein Produkt zu pitchen, dann solltet ihr hier weiterlesen…

Darüber hinaus ist Jan-Rüdiger außerdem mit Seminaren im hei.programm vertreten und bietet in diesem Jahr noch einen entsprechenden Termin am 29. November an, bei dem ihr lernt in Blitzgeschwindigkeit zu präsentieren und dabei den Gegenüber zu begeistern.

Weiterlesen

Artikel vom 28. September 2023

Stimme als Instrument im Business: hei.interview mit Sabrina Wunderlich von „StimmWERTstatt“

Kommunikation

Täglich sprechen wir circa 15.000 Wörter – unsere Stimme nutzen wir dafür meistens ganz unbewusst. Dabei sollte die Wirkung auf andere – z. B. unsere Kund:innen und Geschäftspartner:innen – nicht unterschätzt werden: Der Stimmklang entscheidet über Vertrauen und Sympathie; eine stabile, kräftige Stimme strahlt zudem Kompetenz und Sicherheit aus. Foto: Alena Jarrett via Unsplash

Nicht nur das WAS zählt, sondern auch das WIE: Daher sollten Gründer:innen nicht nur heraus arbeiten, was sie über sich selbst, ihre Dienstleistung oder ihr Produkt sagen wollen, sondern auch, wie sie dabei ihre Stimme am besten einsetzen. Denn laut der Logopädin und Stimmtrainerin Sabrina Wunderlich von der StimmWERTstatt ist es genau diese, die am Ende bestimmt, ob ein Gespräch erfolgreich verläuft und das Kommunikationsziel erreicht wird. Sabrina wird im neuen Jahr 2024 Seminare im hei.programm anbieten, bei denen Gründer:innen ihre Stimme entsprechend trainieren können, um sie bewusst als Werkzeug für erfolgreiche Kommunikation einzusetzen. Und dadurch kompetent und sicher im Gespräch aufzutreten.

Unser hei.frühstück am 9. Oktober zum Thema „Die Stimme als Instrument im Business“ ist leider schon ausverkauft. Aber wenn ihr zuküftig Einladungen zu unserem hei.frühstück bekommen wollt und keinen Vortrag mehr verpassen möchtet, dann kontaktiert uns sehr gern über unser Kontaktformular und wir nehmen euch in den entsprechenden Einladungsverteiler auf.

Und für alle, die bei diesem Mal nicht dabei sein können, haben wir Sabrina vorab der kommenden Veranstaltung zu einem kurzen Interview getroffen und ihr erste Fragen gestellt.

Weiterlesen

Artikel vom 22. September 2023

Gründerstory: Marktlücke Naturkosmetik für Teens

youfreen

Anna Fleck hat sich mit „youfreen“ selbstständig gemacht und produziert natürliche Deos für Kinder und Jugendliche. Dass sie damit eine absolute Marktlücke füllt, zeigt sich darin, dass „youfreen“ bereits von einer großen Drogeriekette gelistet wurde. Foto: © Valeska Achenbach

Gegen ihren Job im Verlag hatte Anna Fleck nichts einzuwenden. Aber ihr Wunsch, etwas Eigenes auf die Beine zu stellen, wurde dann einfach zu stark. Also ging die Mutter zweier Teenies aktiv auf die Suche – und stieß im eigenen Bad auf das, was sie gesucht hatte: eine Marktlücke. Naturkosmetik, stellte die 46-Jährige fest, gab es für Babys und Erwachsene, aber was war mit der Altersgruppe dazwischen? Also ließ sie ein Deo speziell für Teens entwickeln. Und schaffte mit ihrer Gründung „youfreen“ – Kurzform von Young Fresh Teen – etwas, das der Seiteneinsteigerin niemand zugetraut hätte: von einem großen Drogeriemarkt gelistet zu werden.

Weiterlesen

Artikel vom 12. September 2023

Verhandlungen erfolgreich gestalten und führen: hei.interview mit Coach Annette Schulze

smart verhandeln

Gründer:innen sollten sich die Skills aneignen, die es braucht, um erfolgreich Verhandlungen zu führen und für sich zu entscheiden. Denn der eigene Geschäftserfolg kann sich sehr positiv durch smartes Verhandeln entwickeln. Foto: headway via Unsplash

Verhandlungen sind Bestandteil einer jeden Gründung, jedoch oftmals eine große Herausforderung für (angehende) Gründer:innen! Wir haben Annette Schulze von systemic strategy & communication consulting zu einem kurzen Interview getroffen. Denn als Coach gibt sie unter anderen Trainings, in denen man lernt, smart zu verhandeln. Ab 2024 ist sie mit diesem Thema zudem auch im hei.programm vertreten.

Weiterlesen

Artikel vom 24. Juli 2023

Gründerstory: 3D-Mode (fast) zum Anfassen

3D Fashion Designer

Bessie Fay Rueß hat sich unter dem Namen BFR x LAB® in dem noch jungen Zweig als 3D Fashion Designer, Pattern Maker & CLO 3D-Artist selbstständig gemacht. Foto: Nadja Hansen, WHY

Als Head of Design bei „Venice Beach“ und „Brax“ war Bessie Fay Rueß die Karriereleiter bereits ein ganzes Stück nach oben geklettert. Doch dann kam die Modedesignerin mit „3D Virtual Fashion“ in Kontakt – und es machte Klick. Begeistert von den schier unendlichen, kreativen wie umweltschonenden Möglichkeiten, hängte die 44-Jährige noch eine Ausbildung dran – und etabliert sich mit ihrem BFR x LAB® in dem noch jungen Zweig als 3D Fashion Designer, Pattern Maker & CLO 3D-Artist.

Weiterlesen

Facebook Twitter LinkedIn Newsletter abonnieren