Sie haben Fragen?
Dann rufen sie uns an!
Telefon 040 611 700 700

Artikel vom 22. März 2024

hei.gründerstory: Ein Teekontor mit Sinn für Schönes

Eva Roggendorf

Gründerin Eva Roggendorf hatte eigentlich ein Ladenlokal gesucht, um Deko- und Einrichtungsartikel zu verkaufen. Bei ihrer Suche kam eins zum anderen und ein Teeladen am Eppendorfer Baum wurde ihr zur Übernahme angeboten. Die Top-Lage überzeugte sie sofort – und das Geschäftsmodell wurde umgestrickt. Seit August 2022 ist Eva Inhaberin vom „Teekontor Strandbad Nr. 9“. Foto: Nadja Hansen WHY

Nach ihrer Weiterbildung zur Einrichtungsberaterin und der Rückkehr in ihre Heimatstadt Hamburg hatte Eva Roggendorf eigentlich ein Ladenlokal gesucht, um Deko- und Einrichtungsartikel zu verkaufen. Doch die Suche gestaltete sich schwierig. Bis sie Bekannte ansprachen, ob sie nicht den Teeladen am Eppendorfer Baum übernehmen wolle. Die Top-Lage überzeugte sie sofort – und das Geschäftsmodell wurde umgestrickt. In Evas „Teekontor Strandbad Nr. 9“, das im August 2022 seine Pforten öffnete, gibt es nicht nur Matcha und Darjeeling Tee, sondern auch schöne Dinge zum Verschenken.

Weiterlesen

Artikel vom 17. November 2023

Was macht eigentlich das Gründer Kompetenz Zentrum? Interview mit Konstantin Mirliauntas

Gründer Kompetenz Zentrum

Für eine bessere Orientierung von Gründer:innen stellen wir in unseren hei.interviews die Partner:innen aus dem Hamburger Gründungsnetzwerk vor, wie das Gründer Kompetenz Zentrum. Foto: absolutvision via Unsplash

In Hamburg gibt es zahlreiche Anlaufstellen und Beratungen rund um das Thema Existenzgründung und Selbstständigkeit. Um euch Gründer:innen einen guten Überblick zu verschaffen, welche Institutionen es im Gründungsnetzwerk gibt, veröffentlichen wir regelmäßig unsere Broschüre „WHO IS WHO“ und stellen euch die Partner:innen in unseren hei.interviews vor. Diesmal: Konstantin Mirliauntas vom Gründer Kompetenz Zentrum, der zudem auch ein Seminar in unserem hei.programm anbietet zu den zentralen Fragen der Gründung.

Weiterlesen

Artikel vom 24. Oktober 2023

Gründerstory: Ü40 auf Social Media? Klar!

Elna Fiftyone

Katrin Elna Wegener hat sich mit über 50 zum Gründen entschieden, um sich endlich kreativ voll entfalten zu können. Unter dem Namen „Elna Fiftyone“ berät sie Frauen über 40, die auf Instagram sichtbar werden wollen. Foto: Porträt – Elnafiftyone, Laptop – Rachel Moenning via Unsplash

Selbstständig sein wollte sie schon als Schülerin. Aber auch als Katrin Elna Wegener später ein Modelabel gründete und Musik machte, behielt sie ihren Brot-und-Butter-Job im Büro. Man wusste ja nie. Doch mit 51 war Schluss: Die begeisterte Swing-Tänzerin nahm allen Mut zusammen und startete als Gründerin durch. Unter dem Namen „Elna Fiftyone“ berät sie Frauen über 40, die auf Instagram sichtbar werden wollen. Aber (noch) keine Ahnung haben, wie.

Weiterlesen

Artikel vom 11. Oktober 2023

Elevator Pitch: hei.interview mit Jan-Rüdiger Vogler von Rollenwexel

pitchen

Es braucht nicht mehr Zeit als eine kurze Fahrstuhlfahrt dauert, um als Gründer:in pointiert und überzeugend, das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung zu pitchen. Foto: Sung Jin Chovia Unsplash

Sekundenschnell überzeugen, in kürzester Zeit als Gründer:in andere von der eigenen Gründungsidee begeistern: Im hei.interview zum Thema „Elevator Pitch“ hat Jan-Rüdiger Vogler von Rollenwexel uns nicht nur kurz und knackig geantwortet, sondern absolut überzeugend und pointiert sein eigenes Thema gepitcht. Wenn ihr wissen wollt, worauf es ankommt, wenn man nur eine Fahrstuhllänge Zeit hat, seine Idee oder sein Produkt zu pitchen, dann solltet ihr hier weiterlesen…

Darüber hinaus ist Jan-Rüdiger außerdem mit Seminaren im hei.programm vertreten und bietet in diesem Jahr noch einen entsprechenden Termin am 29. November an, bei dem ihr lernt in Blitzgeschwindigkeit zu präsentieren und dabei den Gegenüber zu begeistern.

Weiterlesen

Artikel vom 28. September 2023

Stimme als Instrument im Business: hei.interview mit Sabrina Wunderlich von „StimmWERTstatt“

Kommunikation

Täglich sprechen wir circa 15.000 Wörter – unsere Stimme nutzen wir dafür meistens ganz unbewusst. Dabei sollte die Wirkung auf andere – z. B. unsere Kund:innen und Geschäftspartner:innen – nicht unterschätzt werden: Der Stimmklang entscheidet über Vertrauen und Sympathie; eine stabile, kräftige Stimme strahlt zudem Kompetenz und Sicherheit aus. Foto: Alena Jarrett via Unsplash

Nicht nur das WAS zählt, sondern auch das WIE: Daher sollten Gründer:innen nicht nur heraus arbeiten, was sie über sich selbst, ihre Dienstleistung oder ihr Produkt sagen wollen, sondern auch, wie sie dabei ihre Stimme am besten einsetzen. Denn laut der Logopädin und Stimmtrainerin Sabrina Wunderlich von der StimmWERTstatt ist es genau diese, die am Ende bestimmt, ob ein Gespräch erfolgreich verläuft und das Kommunikationsziel erreicht wird. Sabrina wird im neuen Jahr 2024 Seminare im hei.programm anbieten, bei denen Gründer:innen ihre Stimme entsprechend trainieren können, um sie bewusst als Werkzeug für erfolgreiche Kommunikation einzusetzen. Und dadurch kompetent und sicher im Gespräch aufzutreten.

Unser hei.frühstück am 9. Oktober zum Thema „Die Stimme als Instrument im Business“ ist leider schon ausverkauft. Aber wenn ihr zuküftig Einladungen zu unserem hei.frühstück bekommen wollt und keinen Vortrag mehr verpassen möchtet, dann kontaktiert uns sehr gern über unser Kontaktformular und wir nehmen euch in den entsprechenden Einladungsverteiler auf.

Und für alle, die bei diesem Mal nicht dabei sein können, haben wir Sabrina vorab der kommenden Veranstaltung zu einem kurzen Interview getroffen und ihr erste Fragen gestellt.

Weiterlesen

Artikel vom 26. Juni 2023

Gründerstory: Hilfe zur Selbsthilfe für den schönsten Tag im Leben

Just Right Events

Julia Richter hat sich als Hochzeitscoach selbstständig gemacht und berät mit „Just Right Events“ Paare bei der Planung ihres Hochzeitsfestes. Foto: Julia Cawley Photography und Scott Webb via Unsplash

Das unternehmerische Denken wurde Julia Richter in die Wiege gelegt. Doch nach über 15 Jahren im Hochzeits- und Eventmanagement und einem Ausflug in das familieneigene Baustoffunternehmen musste er erst kommen – der richtige Moment für die Gründung. Unter dem Namen „Just Right Events“ berät die 41-Jährige seit September 2022 als Hochzeitscoach Paare bei der Planung ihres Hochzeitsfestes – und hat damit für sich „just right“ begonnen.

Weiterlesen

Facebook Twitter LinkedIn Newsletter abonnieren