Sie haben Fragen?
Dann rufen sie uns an!
Telefon 040 611 700 700

Artikel vom 25. April 2024

Produktdesign & Produktentwicklung: hei.interview mit Tim Förster von formel23 DESIGNSTUDIO

formel23

Um eine gute Produktidee in die Realität umzusetzen, bedarf es eines passenden Designs und einer Produktentwicklung, die die Idee auf den Markt bringt. Foto: Nikhil Mitra via Unsplash

Da ist diese gute Idee im Kopf für ein neues Produkt, aber ein großes Fragezeichen, wie man es in die Realität übersetzt und zum/r Gründer:in wird. Produktdesign und Produktentwicklung – beides Bereiche einer Gründung, die man sicherlich Hands-On nicht selbst übernehmen kann, dafür bedarf es absolut Fachexpertise. Zum Beispiel von Tim Förster, der gemeinsam mit Christian Altmann seit über 20 Jahren das formel23 DESIGNSTUDIO führt. Die Entwicklung von funktionalen, individuellen Designlösungen ist seine große Leidenschaft. Und diese hat er bereits für viele namhafte Konzerne als auch kleinere Unternehmen eingesetzt. Wir haben Tim zu einem kurzen Interview getroffen, in dem er erste Einblicke in die Themen „Produktdesign & Produktentwicklung“ gibt, aufzeigt, wie ein Produkt entsteht und welche Schritte dabei bedacht werden müssen. Wen das Thema neugierig macht auf weiteren Input, findet Tim Förster mit entsprechenden Seminaren in unserem hei.programm 2024.

Weiterlesen

Artikel vom 24. Juli 2023

Gründerstory: 3D-Mode (fast) zum Anfassen

3D Fashion Designer

Bessie Fay Rueß hat sich unter dem Namen BFR x LAB® in dem noch jungen Zweig als 3D Fashion Designer, Pattern Maker & CLO 3D-Artist selbstständig gemacht. Foto: Nadja Hansen, WHY

Als Head of Design bei „Venice Beach“ und „Brax“ war Bessie Fay Rueß die Karriereleiter bereits ein ganzes Stück nach oben geklettert. Doch dann kam die Modedesignerin mit „3D Virtual Fashion“ in Kontakt – und es machte Klick. Begeistert von den schier unendlichen, kreativen wie umweltschonenden Möglichkeiten, hängte die 44-Jährige noch eine Ausbildung dran – und etabliert sich mit ihrem BFR x LAB® in dem noch jungen Zweig als 3D Fashion Designer, Pattern Maker & CLO 3D-Artist.

Weiterlesen

Artikel vom 27. Januar 2023

Gründerstory: Design für Gründerinnen

Design Jenny Jensen

„Ich fand immer klasse, womit sich andere selbstständig machen. Man kann so viel voneinander lernen – warum nicht ganz gezielt Frauen unterstützen, die gründen und ein Unternehmen aufbauen?“ Aus diesen Gedanken heraus entstand die eigene Selbstständigkeit von Jenny Jensen, die Design für Gründerinnen anbietet. Foto: Pati Glass

Zu Hause im Homeoffice, die Kita zu. Und obwohl sie ihre Arbeitszeit reduziert hatte, klappte das Arbeiten mit zwei kleinen Kindern überhaupt nicht. Eine echte Sinnkrise habe die erste Corona-Zeit bei ihr ausgelöst, sagt Jenny Jensen. Und eine längst fällige Entscheidung beschleunigt. Die Kommunikationsdesignerin kündigte. Eine „Kurzschlussreaktion“, sagt sie. Und doch die richtige. Heute berät die 36-Jährige andere Gründerinnen bei der professionellen Darstellung ihres Unternehmens. Hat sich zu einer erfolgreichen Netzwerkerin entwickelt – und ist überrascht, was alles in ihr steckt.

Weiterlesen

Artikel vom 24. Februar 2022

Gründerstory: Vorhang auf für die virtuelle Theaterwelt

Virtual Reality Experience Design

Virtual Reality Experience Designerin: Um sich diesen Traum zu verwirklichen, ließ sich Lena Biresch zunächst zur Spieleprogrammiererin ausbilden. Mittlerweile entwirft die Gründerin nicht nur virtuelle Welten fürs Theater, sie arbeitet auch als VR-Künstlerin. Foto: Carlos Bank

Für Lena Biresch war es ein echtes Aha-Erlebnis: „Sobald ich die VR-Brille aufgesetzt hatte, wusste ich: Das will ich machen!“ Einziger Haken: Eine spezielle Ausbildung für Virtual Reality-Designer gab es damals nicht. Also musste die 42-Jährige einen Umweg nehmen. Sie ließ sich zur Spieleprogrammiererin ausbilden. Schließlich arbeitete man dort mit der gleichen Software, mit der auch Virtual Reality programmiert wird. Heute entwirft die Gründerin nicht nur virtuelle Welten fürs Theater, sie arbeitet auch als VR-Künstlerin. Und kann davon gut leben.

Weiterlesen

Artikel vom 07. September 2018

Schmucklabel Fritz and Rose: „Fritz ist der Boss, Rose ist der Chef“

Fritz and Rose

Fritz and Rose: Silber und Gold – gefaltet wie Origami. Foto: Florian Grill

Wir bei der hei. begegnen Gründern ganz am Anfang ihres Weges. Manche Unternehmer und Ideen begeistern uns so sehr, dass wir uns oft fragen: Was wurde eigentlich aus ihnen? Also fragen wir einfach mal nach! Heute bei den zwei Gründerinnen des Schmucklabels Fritz and Rose. Patricia Zapfl und Ursula Eisen waren in der Gründerlounge auf dem Hamburger Gründertag 2017 und haben dort ihre Arbeit vorgestellt. Wir wollten von den beiden wissen, wie es ihnen und ihrem Unternehmen seitdem ergangen ist.

Weiterlesen

Artikel vom 31. August 2016

Gründerstory: Zeitlos schöne Objekte gegen den Wegwerfwahn

Endlich selbstständig! Hanjo Bergeest erfüllt sich mit eigenem Möbelbau seinen Traum

Leidenschaft für Design und Möbelbau:         Hanjo Bergeest ist Gründer von HABE Design Foto: Hanjo Bergeest

Funktional soll es sein, langlebig und umweltfreundlich: Wenn sich Hanjo Bergeest an den Entwurf eines neuen Möbelstücks macht, dann schaltet er nicht als erstes die Dickenhobelmaschine, sondern den Kopf ein. Der 36-jährige Gründer designt und baut Einzelstücke mit hohem Anspruch. Er arbeitet mit Massivholz aus der Region, bezieht Ökostrom, verzichtet auf lösemittelhaltige Lacke und vermeidet Verschnitte. Dass seine Tische, Modulsysteme und Spielzeuge dabei auch noch zeitlos chic aussehen, kommt gut an: habedesign.com hat sich inzwischen eine kleine, feine Fangemeinde aufgebaut.

Weiterlesen

Facebook Twitter LinkedIn Newsletter abonnieren