Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 15. Dezember 2017

Gründerwettbewerbe 2018 – Ideen, Innovationen, Businesspläne

Mitmachen lohnt sich: Bei Gründerwettbewerben erhält man wertvolles Feedback und Unterstützung. Foto: Pixabay

Gründerwettbewerbe 2018 – oft auch Ideenpreise, Businessplan-Wettbewerbe, Startup-Wettbewerbe oder Innovationspreise genannt – gibt es in Deutschland viele. Einige dieser Wettbewerbe haben einen klaren Branchenfokus, andere zeichnen ausschließlich Gründungen bzw. Gründungsideen aus dem eigenen Bundesland aus. Wieder andere Gründerwettbewerbe fokussieren auf eine bestimmte Zielgruppe. Wir haben uns deshalb in die Recherche begeben und möchten Euch hier eine kleine (subjektive) Auswahl von zehn (+1) Gründerwettbewerben vorstellen. Denn: Eine Teilnahme lohnt sich in jedem Fall. Man erhält wertvolles Experten-Feedback, häufig Preisgeld und/oder Sachpreise, mediale Aufmerksamkeit und lernt andere Existenzgründer sowie potenzielle Partner und Investoren kennen. Weiterlesen

Artikel vom 27. Juni 2017

Gründen als Frau in einer Männerdomäne

Dr. Jelena Stojadinovic – Gründerin des Startups Membrasenz, Foto: Darboven

„Es gab Situationen, in denen ich eher als Püppchen, denn als Wissenschaftlerin wahrgenommen wurde“

Gründer stehen immer vor Herausforderungen – besonders, wenn sie in Bereichen arbeiten, in denen sie in der Minderheit sind. So wie Dr. Jelena Stojadinovic. Die gebürtige Serbin gründete zusammen mit einem Partner das Startup Membrasenz, einem Spin-off des Zentrums für Elektrochemie der Ruhr Universität Bochum. Ihr Unternehmen entwickelt eine innovative Membran für die Herstellung von Wasserstoff – eine Branche, in der nur wenige Frauen zu finden sind. 2015 gewann sie den Darboven Idee-Förderpreis, eine Auszeichnung speziell für Frauen mit innovativen Geschäftsideen. Wir haben Jelena Stojadinovic nach ihren Erfahrungen als Gründerin in einer Männerdomäne gefragt.

Weiterlesen

Artikel vom 22. Februar 2017

„Der Businessplan ist ein dynamisches System“ – Herausforderungen und Chancen des eigenen Konzepts

Businessplan

Ein schriftlicher Businessplan hilft, das eigene Konzept zu strukturieren und Ordnung in die Idee zu bringen

Gleich zu Beginn des hei.gründerfrühstücks brachte es unsere Referentin Claudia Pastorino auf den Punkt: „Den Businessplan schreibt man in erster Linie für sich selbst. Man schreibt ihn nicht nur für die Bank oder die Agentur für Arbeit.“ Claudia, die in den vergangenen Jahren selbst mehrfach gegründet hat und als Gründungsberaterin unter anderem im Team der Visbal Unternehmensentwicklung arbeitet, kennt die Herausforderungen, die die Erstellung des Businessplans mit sich bringt. Sie sieht sie aber auch als große Chance.

Weiterlesen

Artikel vom 05. Januar 2017

Gründerwettbewerbe 2017 – Ideen, Innovationen, Businesspläne

Illustration: ingimage

Gründerwettbewerbe – oft auch Ideenpreise, Businessplan-Wettbewerbe, Startup-Wettbewerbe oder Innovationspreise genannt – gibt es in Deutschland viele. Einige dieser Wettbewerbe haben einen klaren Branchenfokus, andere zeichnen ausschließlich Gründungen bzw. Gründungsideen aus dem eigenen Bundesland aus. Wieder andere Gründerwettbewerbe fokussieren auf eine bestimmte Zielgruppe. Wir haben uns deshalb in die Recherche begeben und möchten Euch hier eine kleine (subjektive) Auswahl von zehn (+1) Gründerwettbewerben vorstellen. Denn: Eine Teilnahme lohnt sich in jedem Fall. Man erhält wertvolles Experten-Feedback, häufig Preisgeld und/oder Sachpreise, mediale Aufmerksamkeit und lernt andere Existenzgründer sowie potenzielle Partner und Investoren kennen. Weiterlesen

Artikel vom 28. Juni 2016

Partner, Investoren und Kunden überzeugen: Mit dem passenden Pitchdeck

Die Idee ist geboren, der (Business)Plan geschmiedet, das Team für die gemeinsame Existenzgründung gefunden – sprich: die ersten Schritte auf dem Weg in die Selbstständigkeit sind gegangen. Jetzt fehlt nur noch ein passendes Pitchdeck, um zukünftige Investoren, potenzielle Kunden und neue Partner von der eigenen Idee, dem neuen Produkt oder der innovativen Dienstleistung zu überzeugen. Hierfür lohnt es, ein Pitchdeck anzulegen. Ein Pitchdeck (von engl. to pitch = jem. etwas schmackhaft machen und deck = Stapel) besteht aus einer Sammlung von Präsentationsfolien oder Charts, auf denen die eigene Idee, das Produkt und das dahinterstehende Geschäftsmodell erläutert werden.

Weiterlesen

Facebook Twitter Newsletter abonnieren