Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 15. Dezember 2017

Gründerwettbewerbe 2018 – Ideen, Innovationen, Businesspläne

Mitmachen lohnt sich: Bei Gründerwettbewerben erhält man wertvolles Feedback und Unterstützung. Foto: Pixabay

Gründerwettbewerbe 2018 – oft auch Ideenpreise, Businessplan-Wettbewerbe, Startup-Wettbewerbe oder Innovationspreise genannt – gibt es in Deutschland viele. Einige dieser Wettbewerbe haben einen klaren Branchenfokus, andere zeichnen ausschließlich Gründungen bzw. Gründungsideen aus dem eigenen Bundesland aus. Wieder andere Gründerwettbewerbe fokussieren auf eine bestimmte Zielgruppe. Wir haben uns deshalb in die Recherche begeben und möchten Euch hier eine kleine (subjektive) Auswahl von zehn (+1) Gründerwettbewerben vorstellen. Denn: Eine Teilnahme lohnt sich in jedem Fall. Man erhält wertvolles Experten-Feedback, häufig Preisgeld und/oder Sachpreise, mediale Aufmerksamkeit und lernt andere Existenzgründer sowie potenzielle Partner und Investoren kennen.

nextMedia.elevator (ehemals Webfuture Award)

Der nextMedia.elevator (der bis 2016 noch Webfuture Award hieß) der Initiative nextMedia.Hamburg zeichnet jährlich innovative, digitale Startups aus Hamburg und der Metropolregion aus. Neben der Prüfung des schriftlichen Konzepts treffen die Teilnehmer beim „Business-Idea Speed-Dating“ auf Branchenexperten und müssen ihre Ideen mündlich vorstellen. Teilnahmeschluss wird voraussichtlich im April 2018 sein. Alle weiteren Informationen findet ihr zeitnah auch hier.

Start Me Up!

Gemeinsam mit Partnern hat das Wirtschaftsmagazin BILANZ 2015 den Gründerwettbewerb Start Me Up! ins Leben gerufen. Voraussetzung für eine Teilnahme ist ein innovatives und technisch ambitioniertes Geschäftsmodell aus allen Bereichen der Wirtschaft. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2018. Alle weiteren Informationen zum Gründerwettbewerb findet ihr hier.

Hamburg Innovation Awards

Noch bis zum 29. März 2018 kann man sich für die Hamburg Innovation Awards bewerben. Sie zeichnen neue, tragfähige Geschäftsideen sowie innovative Unternehmen aus. Eine Bewerbung ist in den Kategorien „Idee“ und „Start“ möglich. Der Fokus des Wettbewerbs liegt auf technologie- und innovationsorientierten Unternehmen. Alle weiteren Informationen zum Gründerwettbewerb findet ihr hier.

IDEE-Förderpreis

Der IDEE-Förderpreis richtet sich speziell an Frauen und zeichnet Kreativität, Engagement, Unternehmergeist und eine herausragende Idee aus. Unabhängig von der Branche ermöglicht der IDEE-Förderpreis mit einem Preisgeld in Höhe von 65.000 Euro den Schritt in die Selbstständigkeit. Alle weiteren Informatinen zum Gründerwettbewerb findet ihr hier.

KfW-Award Gründen (ehemals „GründerChampions“)

Seit 1998 zeichnet die KfW-Bankengruppe mit dem KfW-Award Gründen Startups aus allen Branchen aus sowie Gründer, die ihr Unternehmen im Zuge einer Nachfolge übernommen haben. Aus jedem Bundesland wird ein Landessieger gekürt – alle 16 Sieger konkurrieren dann um den Bundessieg. Der Fokus liegt auf Geschäftsideen, die einen gesellschaftlichen Mehrwert schaffen. Alle weiteren Informationen findet ihr hier.

Kultur- und Kreativpiloten Deutschland

Dieser von der Bundesregierung durchgeführte Wettbewerb zeichnet jährlich 32 Gründerinnen, Gründer und Selbstständige aus, die besondere kreative oder kulturelle Geschäftsideen umsetzen. Der Fokus liegt klar auf der Kreativ- und Kulturwirtschaft. Alle weiteren Informationen zum Gründerwettbewerb findet ihr hier.

Gründergeist

Der Gründergeist ist der jährliche, dreistufige Businessplan-Wettbewerb der Wirtschaftsjunioren bei der Handelskammer Hamburg. Eine Experten-Jury sichtet alle eingereichten Geschäftsideen, ausgewählte Teilnehmer erhalten dann ein Pitch-Training und dürfen abschließend vor der Jury präsentieren. Alle Informationen zum Gründergeist findet ihr hier.

DFV Gründerpreis für Franchisenehmer

Den Gründerpreis für Fanchisenehmer erhalten Mitgliedsunternehmen des Deutschen Franchise Verband e.V. (DFV), die erfolgreich einen Franchisebetrieb gegründet haben, außerordentliche Leistungen erzielt und das eigene Franchisenetzwerk positiv beeinflusst haben. Auch der Green Franchise Award wird vom DFV vergeben. Alle Informationen zu den Awards findet ihr hier.

Startups@Reeperbahn

In 2018 wird der Startups@Reeperbahn Pitch bereits zum sechsten Mal stattfinden. Im Gegensatz zum klassischen Businessplan-Wettbewerb erhalten bei Startups@Reeperbahn fünf Startups die Möglichkeit, ihr Konzept vor über 100 Investoren und Investement-Managern zu präsentieren. Einen Rückblick auf 2017 und weitere Informationen erhaltet ihr hier.

Gastro Gründerpreis

Bis zum 15. Januar 2018 können Gründer aus der Gastronomie beim größten deutschsprachigen Gastronomiegründerpreis teilnehmen. Teilnehmer müssen nach dem 1. Juli 2016 einen gastronomischen Betrieb eröffnet haben oder planen, einen solchen bis spätestens zum 31.12.2019 zu eröffnen. Jurymitglieder sind u.a. Backbuchautorin und TV-Bäckerin Cynthia Barcomi sowie der Ausnahme-Sommelier Billy Wagner, Inhaber von Nobelhart & Schmutzig. Alle weiteren Informationen zum Gastro Gründerpreis findet ihr hier.

Jimdo Gründerslam #MachWasEigenes

In 2017 erstmalig gestartet, wird der Jimdo Gründerslam unter dem Hashtag #MachWas Eigenes wohl auch 2018 wieder an den Start gehen. Der Hauptpreis: Starthilfe für Gründer – egal aus welcher Branche. Haltet Eure Augen offen und schaut regelmäßig hier vorbei, dann verpasst ihr nicht den Startschuss für 2018.

Die Liste mit einer Übersicht über Gründerwettbewerbe lässt sich natürlich beliebig erweitern. Eine umfangreiche Auflistung und Recherchemöglichkeiten findet ihr u.a. auch bei foerderland, auf der Seite fuer-gründer.de und auf existenzgruender-jungunternehmer.de

 

Facebook Twitter Newsletter abonnieren