Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte hier ausfüllen

Bei Fragen rufen Sie uns gern an! Tel 040 611 7000

Artikel vom 28. April 2017

Gründerstory: Mit 62 dem Trend immer einen Schritt voraus

Erika Mierow beweist als Trendcoach, dass Existenzgründung keine Frage des Alters ist. Foto: Nadja Hansen WHY

Kommt Marmor wieder groß raus? Ist Messing das neue Kupfer? Wenn es um aktuelle Trends in Design und Lifestyle geht, kann man Erika Mierow nichts vormachen. 40 Jahre war die Hamburgerin im Einkauf großer Wohnaccessoire-Unternehmen tätig und reiste auf der Suche nach Inspirationen um die Welt. Ein schöner, aber stressiger Job: Kurz vor ihrem 60. Geburtstag zog sie die Reißleine, kündigte ihren Job und machte sich als Trendcoach selbstständig.

Weiterlesen

Artikel vom 20. April 2017

„Kluge Gründer beherrschen das Chaos“ – Ablagesysteme für Gründer

Unübersichtliche Papierperge müssen nicht sein: Mit logischen Ablagesystemen wird der operative Arbeitsalltag leichter.

Ein logisches Ablagesystem vermeidet Chaos und Frust – Gründer fangen am besten schon zu Beginn damit an, ihr Ablagesystem einheitlich umzusetzen. Foto: hei. Hamburger ExistenzgründungsInitiative

Papier, Dateien, Emails, Ordner, Mappen, Flyer… – Das Thema „Ablagesysteme“ umfasst viele Elemente des operativen Arbeitsalltags  und ein einheitliches Ablagesystem verbessert die Übersichtlichkeit ungemein. Doch wie fängt man an, ein sinnvolles Ablagesystem zu etablieren? Welche Bereiche müssen berücksichtigt werden? Und ist eine ausschließlich elektronische Ablage von Dokumenten überhaupt machbar? Diesen Fragen ging Nicole Stroot von Nicole Stroot Management & Consulting beim hei.gründerfrühstück im April auf den Grund. Einige Tipps und Tricks zum Thema Ablagesysteme haben wir hier noch einmal für Euch zusammengefasst. Weiterlesen

Artikel vom 12. April 2017

„Organisiert das Chaos und haltet durch“ – Ablagesysteme für Gründer

Auf, auf! Es ist Zeit, den Staub aus den Ecken zu pusten und die Berge an Papierkram, Dokumenten, Ausdrucken und Dateien in einem Ablagesytem zu ordnen. Damit die Ablage auch gelingt, haben wir kommenden Dienstag Nicole Stroot von NS Management & Consulting zu Gast beim hei.gründerfrühstück. Ablage klingt zunächst dröge? Wir überzeugen Euch schon jetzt vom Gegenteil.

Weiterlesen

Artikel vom 04. April 2017

Fragen, austauschen und vernetzen auf dem Hamburger Gründertag 2017

Mit gut 700 Besuchern war es ein volles Haus beim Hamburger Gründertag 2017 in der Handwerkskammer Hamburg. Foto: Michael Zapf für die hei.

Volle Vortragsräume, eine Gründerlounge mit einer bunten Mischung an Gründungsideen und zahlreiche Informationen und Ratschläge von Experten – so lässt sich der Hamburger Gründertag 2017 in den Räumlichkeiten der Handwerkskammer Hamburg zusammenfassen. Gut 700 Besucher wuselten den ganzen Tag treppauf, treppab, um sich Vorträge anzuhören, Aussteller und Experten zu befragen oder sich mit anderen Gründern auszutauschen. Weiterlesen

Artikel vom 28. März 2017

„Die Haftung zu begrenzen ist irre schwer“ – Rechtliche Aspekte der Existenzgründung

Im hei.scheckheft sind auch Seminare der Referenten vom hei.gründerfrühstück im März zu finden

Im hei.scheckheft finden sich viele Seminare zum Thema „Zahlen, Recht & Absicherung“. Foto: hei. Hamburger ExistenzgründungsInitiative

Beim hei.gründerfrühstück im März ging es diesmal um rechtliche Aspekte der Existenzgründung. Gleich zwei Referenten waren gekommen, um Fragen zu beantworten. Sie gaben einen ersten Einblick in die Themen Markenrecht, Urheberrecht und Wettbewerbsrecht sowie Rechtsform, Verträge und AGB. Ralph Sendler, Rechtsanwalt bei BOTHRECHTSANWÄLTE und Seminaranbieter im hei.scheckheft sowie Sebastian Hofacker, Rechtsanwalt für Marken-, Urheber- und Wettbewerbsrecht und ebenfalls Seminaranbieter der hei. nahmen sich ausgiebig Zeit, um den Gründern vor Ort weiterzuhelfen.

Weiterlesen

Artikel vom 16. März 2017

„Holt Euch von vornherein rechtliche Beratung“ – Worauf Gründer beim Thema Recht achten müssen

Sebastian Hofacker ist Anwalt für Wettbewerbs- und Markenrecht und unterstützt Gründer in der Anfangsphase

Beim hei.gründerfrühstück im März freuen wir uns auf gleich doppelte Experten-Power zum Thema Recht! Neben Rechtsanwalt Ralph Sendler, der in einer offenen Gesprächsrunde Fragen rund um die Rechtsform, Vertragsgestaltung, Gewährleistung und Haftung beantworten wird, gibt Sebastian Hofacker als Anwalt für die Themen Wettbewerbs- und Markenrecht wertvolle Hinweise, zum Beispiel zum richtigen Umgang mit Werbeaussagen im Internet oder auf eigenen Werbematerialien. Wir haben Sebastian vorab ein paar Fragen gestellt…

Weiterlesen

Artikel vom 01. März 2017

Existenzgründung mit „Zucker im Gepäck“

Susanne Löw ist als freie Journalistin selbstständig und schreibt über Diabetes, Reise- und Automobil-Themen

Für Susanne Löw ist Diabetes kein Hindernis, sondern ein spannendes Fachthema – seit November 2016 startet die 35-Jährige als freie Journalistin durch. Foto: Nadja Hansen WHY

Als Susanne Löw vor 15 Jahren die Diagnose Typ-1-Diabetes erhielt, war ihre Reaktion: „Jetzt erst recht!“ Noch während ihres Studiums begann sie für diverse Diabeteszeitschriften zu schreiben und machte sich auf zu Reisen in die entlegensten Regionen der Welt –  ob ins tiefverschneite Russland oder in Perus Regenwald. Ihre Reiseerfahrungen teilt die Journalistin in ihrem Blog www.zucker-im-gepaeck.de – ihre Tipps für einen erfolgreichen Start in die Selbstständigkeit hat sie hier mit uns im hei. Gründerinterview geteilt.

Weiterlesen

Artikel vom 01. März 2017

Steuertipp: Absetzbare Kinderbetreuungskosten

Wenn Oma oder Opa das Kind betreuen, müssen klare, eindeutige und nachvollziehbare Vereinbarungen getroffen worden sein. Foto: hei. Hamburger ExistenzgründungsInitiative

Nicht wenige Gründerinnen und Gründer sind auch (schon oder bald) Eltern. Legt man los mit der Selbstständigkeit, stellt sich schnell die Frage nach der Absetzbarkeit von den Kosten für Kita, Kindergarten, Tagesmutter, Hort und ähnlichem. Mit den von unserem Partner CommerzKontor zur Verfügung gestellten Steuertipps, geben wir Euch hier einen Einblick in das Thema Kinderbetreuungskosten.

Weiterlesen

Artikel vom 22. Februar 2017

„Der Businessplan ist ein dynamisches System“ – Herausforderungen und Chancen des eigenen Konzepts

Businessplan

Ein schriftlicher Businessplan hilft, das eigene Konzept zu strukturieren und Ordnung in die Idee zu bringen

Gleich zu Beginn des hei.gründerfrühstücks brachte es unsere Referentin Claudia Pastorino auf den Punkt: „Den Businessplan schreibt man in erster Linie für sich selbst. Man schreibt ihn nicht nur für die Bank oder die Agentur für Arbeit.“ Claudia, die in den vergangenen Jahren selbst mehrfach gegründet hat und als Gründungsberaterin unter anderem im Team der Visbal Unternehmensentwicklung arbeitet, kennt die Herausforderungen, die die Erstellung des Businessplans mit sich bringt. Sie sieht sie aber auch als große Chance.

Weiterlesen

Facebook Twitter Newsletter abonnieren