Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 13. Dezember 2017

Rückblick Gründerstories 2017

Hat seine Liebe zu Eseln in eine Existenzgründung umgewandelt: Andreas Kirsch, Gründer von „Die Eselei“. Foto: Nadja Hansen WHY

Unsere Gründerstories beweisen es: In Hamburg wird gegründet – und zwar richtig fleißig und in sehr großer Vielfalt. Dass bei vielen Menschen der Wunsch nach einer Selbstständigkeit sehr stark ausgeprägt ist, hat uns auch das Jahr 2017 wieder gezeigt. Aber nicht nur die Ideen hinter den Existenzgründungen sind vielfältig, auch die Menschen, die sie umsetzen. Jeden Monat stellen wir deshalb auf unserem Blog eine Gründerstory vor – das Portrait oder Interview zeigt, wie es zur Existenzgründung kam, welche Beweggründe dahintersteckten, welche Problemstellungen oder Hürden überwunden werden mussten und welche Erfolgserlebnisse, Zukunftspläne und Hoffnungen mit der Selbstständigkeit verbunden sind. Zum Jahresende haben wir einen „Best of“-Rückblick für Euch. Klickt Euch durch und lasst Euch motivieren und inspirieren von Hamburgs vielfältiger Gründerlandschaft!

Wandern mit Eseln

Vom Schiffsbauingenieur zum Eselflüsterer: Andreas Kirsch entschied sich mit Mitte 50 für einen Neustart. Nach vielen Jahrzehnten der Berufstätigkeit als Manager für Blohm + Voss geht es ihm heute um Natur, Entschleunigung und Gemeinschaft. Er bietet Wanderungen mit Eseln an.

Coaching rund ums Elternsein

Die Geburt der eignen Kinder gab den Anstoß: Antje Rach entdeckte ihr Talent fürs Coachen und entschied sich, nach einer Tätigkeit mit Festanstellung im Marketing als Coach selbstständig zu werden. Heute fokussiert sie sich unter anderem auf die Themen „Familie und Karriere“ und „berufliche Perspektiventwicklung“.

Wegweiser

Eigentlich arbeitete Tobias Rothenberg für ein Versicherungsunternehmen. Als seine Firma dann aber ein zweites Mal den Standort wechselte, entschied er sich für einen anderen Weg: Den der Selbstständigkeit. Heute kreiert er unter dem Namen „Meine Lieblingsorte“ kleine und große Wegweiser aus Holz.

Powersnacks für den Büroalltag

Zwei, die gern snacken: Nora Klähn und Fabian Gramberg haben im Team gegründet und sorgen mit ihrem Unternehmen „SnacKultur“ für gesunde und ernährungsbewusste Snack-Alternativen im Büroalltag. Das Besondere: Sie arbeiten eng mit kleinen Manufakturen aus Hamburg und der Region zusammen und werten so ihre Snackboxen mit zusatzstofffreien und fair produzierten Produkten auf.

Virtual Reality – 360 Grad-Inhalte ermöglichen das Eintauchen in Produktwelten

Mit einer ganz neuen Form des Storytellings haben sich die drei Gründer Reza Kiani, Claudia Berger und Tobias Rempe selbstständig gemacht: Mit hochkarätigem 360 Grad-Content will das Trio bislang ungenutzte Möglichkeiten für das Marketing erschließen. Rundgänge, die dem Betrachter ein direktes Eintauchen in die Produktwelt erlauben, die Interaktionen und Perspektivwechsel möglich machen sind zukunftsweisend für das Marketing vieler Unternehmen.

Facebook Twitter Newsletter abonnieren