Sie haben Fragen?
Dann rufen sie uns an!
Telefon 040 611 700 700

Artikel vom 02. Mai 2024

hei.interview Finanzierungsbedarf bei Gründung: „Die Währung im Wirtschaftsleben ist nun einmal der Cashflow“, Reinhard Hahn von der Wirtschafts Senioren Beraten e.V.

„Die Währung im Wirtschaftsleben ist nun einmal der Cashflow. Und je überzeugender und nachvollziehbarer zu erwartender Cashflow dargestellt werden kann, desto größer sind die Chancen.“ Reinhard Hahn von der Wirtschafts Senioren Beraten e.V. hilft Gründer:innen dabei, einen überzeugenden Finanzierungsplan zu erstellen und ein erfolgreiches Bankgespräch zu führen. Foto: Ibrahim Boranvia Unsplash

Für viele Gründer:innen stellt sich irgendwann die Frage nach dem notwendigen Finanzierungsbedarf für die eigene Gründung. Was aber, wenn dieser nicht mit eigenen Mitteln gedeckt werden kann und die Überlegung im Raum steht, auf Bankkredite zurück zu greifen?

Wie tickt und was treibt eine Bank, wenn es um Finanzierungen geht? Welche Kriterien werden bei Gründungen und jungen Unternehmen angewendet? Wie sieht der Kreditentscheidungsprozess aus? Was kann man tun, um sich bestmöglich auf das Bankgespräch vorzubereiten? Diese Fragen können Gründer:innen in den verschiedenen Phasen ihrer Selbstständigkeit ganz schön beschäftigen, daher haben wir sie zum Anlass für unser nächstes hei.frühstück am 8. Mai 2024 genommen! Noch haben wir ein paar freie Plätze – zur Anmeldung geht es hier. Und wenn ihr grundsätzlich gern auf den Einladungsverteiler der hei.frühstücke wollt, dann schickt uns bitte eine Anfrage über unser Kontaktformular.

Vorab haben wir unseren Experten zu diesem Thema – Reinhard Hahn von der Wirtschafts Senioren Beraten e.V., zu einem kurzen Interview getroffen. So bekommt ihr vorab schon ein paar Tipps an die Hand – falls ihr nicht beim hei.frühstück dabei sein könnt.

Reinhard Hahn war fast vier Jahrzehnte Banker im Firmenkundengeschäft und kennt sich daher in der Materie bestens aus. In seinem Impulsvortrag wird er wertvolles Wissen rund um die Bankfinanzierung teilen und unter anderem aufzeigen, worauf es ankommt und was man selbst tun kann, um das Bankgespräch optimal vorzubereiten. Als jahrelanges Mitglied im Verein Wirtschafts Senioren Beraten e. V. berät er Gründer:innen u.a. zu ihrem Finanzierungsbedarf, unterstützt bei der Entwicklung von entsprechenden Konzepten und hat viele von ihnen erfolgreich auf ihrem Weg unterstützt.

Weiterlesen

Artikel vom 15. August 2019

Finanzplanung – „Ein Finanzplan sorgt für Kostendisziplin“

Der Finanzplan ist das A und O jeder Gründung.

Einkauf, Investitionen, Cashflow: Eine solide Finanzplanung gehört von Beginn an zu jeder Gründung dazu. Foto: Christian Dubovan via Unsplash.

Ein solider Finanzplan gehört nicht nur zu Beginn der Gründung dazu – auch im weiteren Verlauf nimmt die zahlenbasierte Finanzübersicht als Planungsinstrument eine besondere Stellung ein. Was auf den ersten Blick oft schwierig erscheint, kann mit Hilfe des richtigen Tools leichter umgesetzt werden. Eine Übersicht über die eigenen Finanzen inklusive Themen wie Wareneinkauf, Investitionen, betrieblicher Cashflow und betriebliche und persönliche Kosten ist die Basis für erfolgreiches unternehmerisches Handeln.

Brigitte Schmidtmeyer und Reinhard Hahn vom Wirtschafts-Senioren-Beraten e.V. sind Finanzexperten und echte „Zahlenmenschen“ – seit kurzem arbeiten sie in der Gründerberatung mit einem neuen Finanztool, welches sie – neben einem Überblick über das Thema Finanzplanung generell – beim nächsten hei.gründerfrühstück im August vorstellen werden. Wir haben ihnen vorab drei Fragen gestellt. Weiterlesen

Facebook Twitter LinkedIn Newsletter abonnieren