Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 21. September 2017

Preiskalkulation: Was ist meine Arbeit wert?

Preiskalkulation

Was bleibt am Ende des Monats übrig? Wer die richtigen Stellschrauben bei der Preiskalkulation dreht, kann mehr einnehmen. Foto: Pixabay

Alles hat seinen Preis. Vor allem wenn es um das eigene Produkt oder die eigene Dienstleistung geht, sollte der Preis jedoch nicht einfach aus dem Bauch heraus bestimmt werden. Schließlich will man am Ende des Monats nicht nur seine Kosten gedeckt, sondern auch bestenfalls einen Gewinn gemacht haben. Dass hinter einer klugen Preiskalkulation sowohl das betriebswirtschaftliche 1×1, als auch eine Prise Psychologie stecken, weiß Jens Fahsel, Gründungsberater bei der Lawaetz-Stiftung. Er war bei uns zum hei.gründerfrühstück zu Gast – und wir haben seine wichtigsten Tipps für Freiberufler und Dienstleister zusammengestellt.

 

Weiterlesen

Artikel vom 14. September 2017

„Nimm Dir Zeit, um Dich mit Zahlen zu beschäftigen“ – Preiskalkulation für Gründer

Preiskalkulation für Gründer - Experte Jens Fahsel von der Lawaetz-Stiftung

Jens Fahsel von der Lawaetz-Stiftung berät Gründer zum Thema Preiskalkulation

Bleistift gespitzt und Taschenrechner gezückt – das Thema Preiskalkulation ist essentieller Bestandteil einer erfolgreichen Gründung. Aber den eigenen Wert seines Produkts oder seiner Dienstleistung zu ermitteln und hierfür einen angemessenen Preis (auch mit Blick auf den Wettbewerb) zu verlangen, ist gar nicht so einfach. Jens Fahsel von der Lawaetz-Stiftung ist Experte auf dem Gebiet – mit Fokus auf Freiberufler. Vor dem nächsten hei.gründerfrühstück haben wir ihm drei Fragen zum Thema gestellt. Weiterlesen

Artikel vom 20. Mai 2015

Je aktiver ich andere empfehle, desto mehr werde ich weiterempfohlen

Dirk Hollweg Gründer lux100

“Die Menschen lieben schönes Licht”, sagt der Lichtdesigner Dirk Hollweg

Dirk Hollweg ist Wirtschaftsingenieur. Seine Anstellung in einem Konzern im Süden Deutschlands hat ihn immer weniger herausgefordert. Es fiel dem Marketingprofi deshalb nicht allzu schwer, in die schönste Stadt der Welt umzuziehen und sich mit dem selbstständig zu machen, was ihn schon seit Jahren begeisterte. Lichtdesign. Ja, das hat nichts mit seinem vorherigen Job zu tun. Und ja, er stand in Hamburg zunächst ohne Netzwerk dar. Dennoch hält Dirk Hollweg den Sprung ins “Kalte Wasser” für den richtigen Weg. Seine Dienstleistung, die Lichtplanung für den privaten Bereich, hat sich schnell herumgesprochen. “Die Menschen lieben schönes Licht”, sagt der Lichtdesigner. “Und sie brauchen das Licht zum Leben. Das macht es einfacher im Vertrieb”. Weiterlesen

Facebook Twitter Newsletter abonnieren