Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 13. März 2015

Beim Hamburger Gründertag finden Startups Infos aus erster Hand

Hamburger ExistenzgründungsInitiative H.E.I. lädt Gründer und Jungunternehmer in die Handwerkskammer

Wer plant, sich selbstständig zu machen oder sein eigenes Unternehmen vor kurzem gegründet hat, weiß oft noch nicht genau welche Herausforderungen auf einen warten. Existenzgründung bedeutet neben der Euphorie für die eigene Idee auch immer Offenheit gegenüber Dingen, die man nie gelernt hat. Wer ein Experte in seinem Fach ist, muss noch lange kein Multitalent sein für Rechtsfragen, Steuerangelegenheiten, Kundengewinnung oder Kapitalbeschaffung. Spezialisten zu diesen und anderen Themen stehen den Jungunternehmern beim Hamburger Gründertag 2015 rede und Antwort. Am Sonnabend, 21. März 2015 lädt die Hamburger ExistenzgründungsInitiative H.E.I. in die Handwerkskammer Hamburg (Holstenwall 12, 20355 Hamburg) ein. Messe und Kongress finden in der Zeit von 9 bis 18 Uhr statt.

Eine Jury gibt vertrauliche Rückmeldungen nach einer fünfminütigen Präsentation der Gründungsidee

Mehr als 50 Institutionen stehen der Hamburger Gründerszene als Aussteller auf dieser Messe zur Verfügung, um persönliche Fragen zu beantworten und wertvolle Kontakte zu knüpfen – sowohl für Gründer in der Anfangsphase als auch für bereits erprobte. Darüber hinaus finden 30 praxisorientierte Vorträge und Podiumsdiskussionen zum Thema Selbstständigkeit während des Kongress-Tages statt. Allen Gründern wird zudem ein direktes Expertenfeedback zu ihrer Geschäftsidee angeboten: In einer fünfminütigen Präsentation kann jeder Besucher seine Idee einer kleinen Jury vorstellen und erhält umgehend eine vertrauliche Rückmeldung.

Hamburg fördert Seminarprogramme mit Wertschecks in Höhe von 500 Euro

Initiatoren des Gründertags 2015 sind neben der H.E.I. (Hamburger ExistenzgründungsInitiative) auch die Handwerkskammer Hamburg, Handelskammer Hamburg und die BürgschaftsGemeinschaft Hamburg. Allen potentiellen Unternehmern Hamburgs bietet die H.E.I. eine erste Anlaufstelle mit kostenlosen persönlichen Beratungen und einem von der Stadt geförderten Seminarprogramm inklusive Wertschecks in Höhe von 500 Euro. Allein im vergangenen Jahr wurden rund 6.650 Anfragen und 465 Beratungsgespräche bearbeitet und geführt.

2014 ermöglichten Gründungskredite über rund 36 Mio. Euro mehr als 210 Vorhaben in Hamburg

Dabei ist die enge Zusammenarbeit mit der BürgschaftsGemeinschaft Hamburg GmbH (BG) ein weiteres Plus. Die BG fördert Existenzgründungen und Unternehmen in Hamburg durch eine Ausfallbürgschaft gegenüber der Hausbank, wenn keine ausreichenden banküblichen Sicherheiten vorhanden sind. Unter dem Leitsatz: „Kein sinnvolles Vorhaben darf an fehlenden Sicherheiten scheitern!“ kann so eine Geschäftsidee auf solide finanzielle Beine gestellt werden. Im Jahr 2014 wurden 210 Gründungsvorhaben begleitet und so Kredite über mehr als 36 Mio. Euro für Gründungsvorhaben ermöglicht. Außerdem können stille Beteiligungen zur Eigenkapitalstärkung über die Beteiligungsgesellschaft Hamburg GmbH (BTG) vermittelt werden.

Informationen finden Interessiert auch unter www.hei-hamburg.de sowie www.bg-hamburg.de oder unter der Gründerhotline (040) 611 7000.

Das Programm zum Hamburger Gründertag 2015 steht hier zum Download bereit.

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Facebook Twitter Newsletter abonnieren