Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 24. August 2018

WordPress selbstgemacht: So erstellen und aktualisieren Sie Ihre Webseite selbst

Mit WordPress lassen sich kostengünstig und flexibel eigene Webseiten erstellen.

Professionelle Webseiten lassen sich mit WordPress erstellen. Wie das geht, erklärt Günther A. Biebl in seinen Seminaren. Foto: Kevin Bahgat via Unsplash

Jeden Monat stellen sich unsere Seminar-Anbieter mit einem Gastbeitrag in ihrem jeweiligen Fachgebiet vor. Heute gibt uns Website- und SEO-Experte Günther A. Biebl von Collaborato Training einen Einblick in das Thema Website-Erstellung mit WordPress.

Website-Erstellung mit WordPress: Collaborato Training hilft bei der Erstellung

Mit Collaborato Training startete Günther A. Biebl 2008 ein Coaching- und Seminarangebot rund um die Themen Website-Erstellung und SEO. Foto: Privat

Das kostenlose Programm WordPress bietet eine gute Möglichkeit, eine professionelle Webseite selbst zu erstellen. In der Gründungsphase gibt es viel zu lernen und das spiegelt sich auch in vielen Änderungen an der Webseite wieder. Insofern sind Sie als Existenzgründer flexibler, wenn Sie Ihre Webseite selbst pflegen. So können Sie auch Geld sparen und Zusatzleistungen flexibel dazukaufen.

Was brauche ich für WordPress?

WordPress läuft auf einem Webserver – also einem Computer der Webseiten bereitstellt. Den Platz auf dem Webserver gilt es vorher zu mieten. Die Preise liegen bei 5 bis 10 Euro im Monat und man bekommt dafür Mailadressen, eine Datenbank, Webadressen (Domains) und Speicherplatz für die Webseite. Im Idealfall gibt es eine Funktion „Software-Installation“ oder „Web Apps“, die WordPress automatisch installiert. Rufen Sie danach die Seite auf, erscheint eine erste Webseite als Test.

Wie bearbeite ich meine Seite?

Ist WordPress auf dem Webserver installiert, benötigt man nur noch einen Browser, um alle weiteren Einstellungen zu steuern. Dazu müssen Sie nur Ihre neue Webadresse um die Zeichen „/wp-admin“ ergänzen und der Login erscheint. Hier den im ersten Schritt vergebenen Usernamen und das Passwort ergänzen und die erste Übersichtsseite mit weiteren Hilfetexten erscheint. Jetzt können Sie das Design wechseln, Inhalte einstellen und die Webseite konfigurieren.

Was sind die ersten Schritte?

WordPress erscheint zunächst als Blog. Ein Blog ist eine Webseite, auf der regelmäßig neue Nachrichten auf der Startseite verbreitet werden. Auch eine Kommentarfunktion für die Blogartikel ist bereits aktiviert. Wollen Sie eine reguläre Geschäfts-Webseite, stellen Sie diese Funktion unter dem Punkt Einstellungen/Lesen und Einstellungen/Diskussion ab. Auch den Namen der Webseite können Sie unter Einstellungen/Allgemein angeben.

Woher bekomme ich ein schönes Design?

Es gibt unzählige Designvorlagen (Themes) für WordPress. Am besten einfach mal nach z. B. „WordPress Business Theme free“ für erste kostenlose Vorschläge googeln. Meist gibt es auch eine Demo-Seite, die das Theme in Aktion zeigt. Bei den Themes darauf achten, dass es von Funktion und Struktur (Abstände, Schriftarten) Ihrem Wunsch weitgehend entspricht. Bilder und Inhalte dagegen sind einfach auszutauschen. Kostenpflichtige Themes kosten von 29 bis 80 Euro inklusive Updates für ein Jahr.

Und welche Zusatzfunktionen gibt es?

Die WordPress Community ist sehr groß. Da es sich um freie Software handelt, kann jeder Zusatzfunktionen dazu liefern. Die beliebtesten Funktionen sind:

  • Wartungsmodus – um die Seite in Ruhe zu testen bevor die Kunden es sehen können
  • Kontaktformular – damit der Nutzer direkt Kontakt aufnehmen kann
  • SEO-Plugin – kümmert sich um die Google-Optimierung und gibt nützliche Tipps

Die Liste könnte mit über 50.000 Plugins noch lang fortgesetzt werden. Ich persönlich nutzte jetzt neu ein Newsletter-Plugin, das die Newsletter direkt verwaltet – ohne externen Dienstleister.

Wollen Sie Ihre Webseite mit WordPress in einer kleinen Gruppe mit maximal 8 Personen starten, dann melden Sie sich zum Seminar an. Auch danach unterstütze ich Sie mit Rat und Tat, sollte es mal etwas komplexer werden. Zum Seminar anmelden können Sie sich hier. Die Newsletter-Anmeldung finden Sie hier, Hinweise zur DSGVO hier.

Zur Person:

Günther A. Biebl ist Trainer, Berater und Profi für erfolgreiche Webseiten- und Suchmaschinenoptimierungen (SEO). Ein echter Spezialist ist er für die Übersetzungsarbeit zwischen intelligenten Programmierungstools und ihrer einfachen Anwendung. Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung als Produkt- und Projektmanager in der Softwareindustrie macht er seine Kunden fit für die selbstständige Erstellung, Verwaltung und Optimierung individueller Webseiten. Für Besitzer des hei.scheckhefts veranstaltet Günther A. Biebl die Seminare „WordPress selbstgemacht: So erstellen und aktualisieren Sie Ihre Webseite selbst“ und „WordPress in der Praxis: So verwalten und optimieren Sie Ihre neue Webseite“.

 

Alles Infos und Details zum Thema erfahrt Ihr im hei. Seminar „WordPress selbstgemacht“. Das nächste 2-tägige Seminar findet am 12. und 13. September statt. Zwei Drittel der Kosten können über unsere hei. Schecks abgedeckt werden. Hier geht’s zum Antrag.

Facebook Twitter Newsletter abonnieren