Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 19. Januar 2018

Unternehmerpersönlichkeit: Die „selbstständige“ Rolle

Persönlichkeit

Authentizität überzeugt: Die Rolle des Unternehmers ist für viele Gründer neu und sollte gut vorbereitet sein. Foto: Pixabay

Jeden Monat stellen sich unsere Seminar-Anbieter mit einem Gastbeitrag in ihrem jeweiligen Fachgebiet vor. Heute gibt uns Schaupiel- und Stimm-Coach Silylle Krapp Einblick in das Thema „Persönlichkeit als Unternehmer“.

Wenn Sie ein Schauspieler wären, der die Rolle eines erfolgreichen Gründers in Ihrem Geschäftsbereich spielen soll, wie würden Sie sich vorbereiten? Eine Rolle gut zu spielen, heißt aus schauspielerischer Sicht keineswegs, sich zu verstellen, sondern sie im Hier und Jetzt authentisch zu verkörpern. Aus meiner Perspektive als Coach für Stimme und Schauspiel, die es liebt, ihr Know-how in andere Felder zu übertragen, möchte ich Sie hier zu einem Gedankenspiel einladen: Denken Sie einmal spielerisch und ohne Bewertung über sich in Ihrer vergangenen und Ihrer zukünftigen Rolle als Unternehmer nach!

Die Rolle in einer Geschichte entsteht vereinfacht aus drei Zutaten: Aus der Welt der Handlung, also den physischen und kulturellen Gegebenheiten, in denen die Geschichte spielt. Zweitens aus der Perspektive der Figur, aus ihren Gedanken und Annahmen über die Welt. Und drittens aus der Frage, ob und wie eine Figur ein Ziel erreicht. Am Ende einer Geschichte ist die Perspektive anders als am Anfang, denn Geschichten erzählen von Veränderung. Im Schauspiel stellen wir deshalb drei Fragen: Wo komme ich her, wie denke und fühle ich am Anfang? Was will ich? Und schließlich: Wer bin ich am Ende des Stückes, wie denke und fühle ich dann? Diese Fragen können auch Sie auf Ihrem beruflichen Weg und für Ihre Geschichte als Unternehmer inspirieren.

 

1. Woher komme ich?

Sie können nicht mit einem Denken, das z. B. zu einer lange Zeit des Angestelltendaseins passt, in die neue Rolle gehen. Deshalb lohnt es sich, alte Gewohnheiten bewusst zu machen, denn alles, was lange Zeit in unserem Leben galt, verinnerlichen wir. So entstehen Haltungen, die wir unbewusst verfolgen, auch wenn sich Situationen verändert haben. Dann aber geraten unsere Handlungen schnell in Widerspruch zu dem, was Sie hier und heute eigentlich verfolgen. Was sind Gewohnheiten, Annahmen, Gedankenmuster und Gefühle, die aus Ihrer alten Rolle oder Lebenssituation kommen? Wofür haben Sie sie gebraucht? Welchem Ziel dienten sie? Und brauchen Sie sie heute noch? Ist das noch ihr Ziel?

 

2. Was will ich (heute)?

Was ist es, worum es Ihnen mit der Gründung geht? Auf der äußeren Ebene ist das Ziel ihre Geschäftsvision. Was ist es darüber hinaus, was Sie suchen? Was ist Ihre Motivation? Wenn Sie ehrlich danach fragen, was wollen Sie? Finden Sie eine positive Formulierung (sonst beschreiben Sie, was Sie verlassen möchten). In der Frage, ob Ihre Handlungen diesem Ziel dienen, finden Sie Orientierung auf Ihrem Weg.

 

3) Wer werde ich sein?

Wenn es erreicht ist, dieses Ziel, werden Sie anders denken, fühlen und handeln. Wenn Sie möchten, proben Sie nach dem Lesen dieses Textes die neue Rolle in Ihrer Imagination. Wer wollen Sie sein? Schließen Sie die Augen und begeben Sie sich in Ihre Vorstellung von sich selbst ans Ende Ihrer Geschichte. Tatsächlich ist es nämlich so: Was Sie sich gar nicht vorstellen können, können Sie noch nicht spielen. Andersherum: Je intensiver Sie sich hineindenken können, umso leichter wird Ihnen diese Rolle später fallen. Wie werden Sie sich fühlen, wenn erreicht ist, was Sie planen? Wer werden Sie sein? Wie ist dann Ihre Perspektive auf die Welt? Wie denken und fühlen und handeln Sie dann?

Je öfter Sie das tun, umso mehr festigen Sie ein neues Bild von sich selbst. Nähren Sie dieses Bild, entwickelnd Sie nicht nur eine Vision von Ihrem Geschäft, sondern auch eine Vision von sich!

 

Sibylle Krapp

Schauspiel- und Stimm-Coach Sibylle Krapp, Foto: privat

Sibylle Krapp ist Coach für Stimmtraining und Schauspiel mit den Schwerpunkten kreative Persönlichkeit und Authentizität und bietet Workshops, Kurse und Einzelbegleitung in ihrem Studio in Hamburg Ottensen an. Für Besitzer des hei.scheckhefts veranstaltet sie das Seminar „Authentische Persönlichkeit, Ihre selbständige Rolle“, in dem die Teilnehmer anhand praktischer und einfacher Übungen aus Schauspiel-, Stimmcoaching und Storytelling ihre Rolle und die Themen Präsenz und Authentizität erforschen können. Ihre Seminartermine in 2018: 29.01., 16.04., 07.09., 12.11.

 

 

Facebook Twitter Newsletter abonnieren