Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 01. März 2018

„Loslassen können und in eigene Mitarbeiter und Produkte investieren“ – Interview mit Patrick Klingberg, Referent beim Hamburger Gründertag 2018

30 Vorträge von knapp 50 Referenten: Der Hamburger Gründertag am 24. März in der Handelskammer Hamburg bietet neben einem riesigen Aussteller-Bereich einen Tag lang auch geballte Wissens-Power. In sechs unterschiedlichen Räumen und Sälen können Interessenten den Referenten lauschen – und die Entscheidung fällt da bei der spannenden Themenvielfalt sicher manchmal nicht leicht. Einer, der vor Ort wissen wird, wovon er spricht, ist unser Referent und Gründungsexperte beim Speed-Dating Patrick Klingberg.

Patrick Klingberg hält einen Vortrag und steht beim Speed-Dating als Experte zur Verfügung.

Patrick Klingberg, SEO- und Online-Marketing Experte (Foto: artaxo)

Patrick ist Geschäftsführer der artaxo GmbH, eine der erfolgreichsten Online-Marketing-Agenturen Deutschlands. Zudem ist er Dozent für Online Marketing an verschiedenen Bildungseinrichtungen wie der Hamburg Media School. 2010 gründete Klingberg ein SEO-Traineeship und veröffentlichte dazu das bekannte Portal SEO-Trainee.de. Auf dem Gründertag spricht er um 9:30 Uhr im Merkur-Zimmer zum Thema „Nicht User, sondern Menschen! Impulse für smartes Marketing im digitalen Zeitalter“. Außerdem steht er beim Speed-Dating als Gesprächspartner zur Verfügung.

Patrick, Du bist selbst ein Gründer – und das sehr erfolgreich. Was waren die größten Stolperfallen oder Hindernisse, die Du zu Beginn Deines Gründerlebens überwinden musstest?

Tatsächlich war es die Geschwindigkeit meiner eigenen unternehmerischen Entwicklung parallel zur Gründung und Geschäftsentwicklung. Während mein eigenes Unternehmen immer erfolgreicher wurde und wuchs, musste meine persönliche Entwicklung im selben Tempo voranschreiten. Das war nicht immer leicht, schließlich war alles neu für mich. Vor allem zu der Zeit war ich dankbar für jede Weiterbildungsmöglichkeit, allerdings war es auch schwer, sich dafür Zeit zu nehmen.

Und wer oder was hat Dir dabei geholfen?

Ganz klar mein Netzwerk! Ein Großteil meiner Energie floss in den Aufbau eines Netzwerks auf Management-Ebene, mit dem ich zusammenarbeiten und mich auf Augenhöhe zu unternehmerischen Themen auszutauschen konnte. Das Netzwerk war und ist auch heute noch bewusst sehr heterogen, meine Kontakte stammen aus der Verlags- und Medienbranche, der Pharmaindustrie, der Kreativbranche und vielen anderen Bereichen. Diese Diversität gibt einem unglaublich viele Impulse für die eigene Arbeit.

Was hast Du 2007, als Du Dein erstes Unternehmen gegründet hast, vermisst? Welches Hilfsangebot oder welche Unterstützung hättest Du dir noch gewünscht?

Damals habe ich vor allem ein bestehendes seriöses(!) Netzwerk zum Austausch vermisst. Gewünscht hätte ich mir Kontakte, mit denen ich meine Ideen und Probleme besprechen konnte und die mir Tipps mit auf den Weg gaben.

Speed-Dating Experte Patrick Klingberg

Agilität, neue Herausforderungen und Chancen – das begeistert Patrick Klingberg am Thema Online-Marketing. Foto: Ian Schneider (Unsplash)

Deine Spezialthemen sind Suchmaschinenoptimierung und Content Marketing – was begeistert Dich daran?

Mich begeistert vor allem die Agilität dieser Instrumente. Die Online-Marketing-Branche ist sehr dynamisch und stellt mich immer wieder vor neue Herausforderungen und Chancen. Um erfolgreich zu sein, muss man sich kontinuierlich mit neuen Entwicklungen der Instrumente und Plattformen auseinandersetzen – dadurch wird es nie langweilig. Zudem sammle ich auch heute immer wieder neue Erfahrungen durch eigene erfolgreiche Projekte und teile diese mit Unternehmen. Und schließlich begeistert mich, dass ich mein eigenes Wissen mit anderen teilen und ihnen dadurch weiterhelfen kann.

Zum Schluss: Welchen Tipp gibst Du jungen Gründern mit auf den Weg?

Es gibt zwei Dinge, die ich für besonders wichtig erachte: Gründer müssen lernen, loszulassen sowie in ihre Mitarbeiter und Produkte zu investieren. Wer seinen eigenen Mitarbeitern nicht vertraut und keinerlei Verantwortung abgibt, aber auch, wer nicht bereit ist, etwas für seine Mitarbeiter zu tun und seine Produkte weiterzuentwickeln, der wird scheitern.

Vielen Dank für das Gespräch! Wir sind gespannt auf Deinen Vortrag am 24. März und freuen uns, Dich als Speed-Dating Experte an Bord zu haben.

Facebook Twitter Newsletter abonnieren