Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 07. Juni 2019

Anlaufstelle für alle Akteure der Kreativbranche: Die Hamburg Kreativ Gesellschaft

Als Gründer in der Kreativwirtschaft ist man bei der Hamburg Kreativ Gesellschaft an der richtigen Adresse.

Mit einem vielfältigen Angebot bestehend aus Workshops, Beratung und Veranstaltungen hilft die Hamburg Kreativ Gesellschaft auch Hamburger Gründerinnen und Gründern bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit in der Kreativbranche. Foto: Sticker Mule via Unsplash

Seit 2010 ist in unserer Stadt die Hamburg Kreativ Gesellschaft als Anlaufstelle für Berufseinsteiger, Gründer, Freiberufler und Beschäftigte der Kreativwirtschaft tätig. Neben Workshops, Vorträgen und Veranstaltungen – wie aktuell dem anstehenden „Mind the Progress“-Kongress zum Thema Kreativität und Digitalisierung – bietet die Kreativ Gesellschaft auch Einzelberatung, Coachings und Unterstützung bei der Finanzierung. Wir haben mit Markus Engel gesprochen, der bei der Kreativ Gesellschaft für die Themen Beratung und Coaching zuständig ist.

Wir als hei. interessieren uns natürlich vor allem für die Gründerinnen und Gründer in Hamburg. Welche Angebote macht die Kreativ Gesellschaft speziell dieser Zielgruppe in unserer Stadt?

Generell verstehen wir uns als Anlaufstelle für alle Akteure der Kreativwirtschaft in Hamburg, sowohl für Solo-Selbstständige als auch für Angestellte, für Berufsstarter/innen ebenso wie für Berufserfahrene. Speziell an Gründer/innen richtet sich vor allem unsere Fragestunde, in der wir in kleiner Runde über grundlegende Fragen der Selbstständigkeit sprechen können. Für Studierende und Absolvent/innen haben wir ebenfalls eigene Angebote, z.B. die Vortragsreihe „Butter bei die Fische“, die zu verschiedenen Themen grundlegende betriebswirtschaftliche Kompetenzen vermittelt und Fragen zur Selbstständigkeit in der Kreativwirtschaft beantwortet.

Und welche davon sind bei der Kreativ Gesellschaft besonders beliebt?

Unsere Angebote verzeichnen eine rege und kontinuierliche Nachfrage. So sind die Fragestunden oder auch unsere Workshops (die sich jedoch nicht speziell an Gründer/innen richten) meist ausgebucht.

Gibt es bei den Gründungen einen „kreativen Trend“? Das heißt gibt es Bereiche der Kreativwirtschaft, die besonders häufig von Gründerinnen und Gründern berücksichtigt werden?

Wir treffen Gründer/innen und Selbstständige aus allen Teilmärkten der Kreativwirtschaft. Seit einigen Jahren legen wir mit dem Projekt „Cross Innovation Hub“ einen Schwerpunkt auf branchenübergreifende Zusammenarbeit und interdisziplinäre Innovation. Hier bringen wir Unternehmen, Selbstständige und Gründungsinteressierte aus der Kreativwirtschaft und anderen  Branchen zusammen, um gemeinsam die Perspektive zu wechseln, Visionen zu entwickeln und Innovationen  zu schaffen.

Beratung gibt es von Markus Engel, Mitarbeiter der Hamburg Kreativ Gesellschaft

Markus Engel verantwortet bei der Kreativ Gesellschaft das Coachingprogramm und berät unter anderem Gründerinnen und Gründer in der Kreativwirtschaft. Foto: Selim Sudheimer

Und welche besonderen Herausforderungen sind mit einer Gründung in der Kreativwirtschaft verbunden? Welches sind die häufigsten Fragen, die Dir gestellt werden?

Da im Unterschied zu anderen Wirtschaftszweigen in der Kreativwirtschaft wenig durch z.B. Kammern oder Innungen vorgegeben wird, ist es für Kreative oft eine Herausforderung, Klarheit über das eigene Berufsbild und das Profil zu bekommen. Ebenso gibt es oft Fragen zum Gründungsprozedere, zu den ersten Schritten und zu Fördermöglichkeiten. Vieles davon können wir selber beantworten, bei manchen Fragen verweisen wir natürlich an entsprechende andere Stellen.

Zum Schluss: Hast Du noch einen Tipp für Gründerinnen und Gründer in der Kreativwirtschaft?

Schaut euch mal auf unserer Webseite um. Es lohnt sich! Dort gibt es neben aktuellen Terminhinweisen zum Beispiel erschwingliche Arbeitsräume in der von uns kuratierten Immobiliendatenbank zu entdecken oder im Finanzierungsfinder einen guten Überblick über Finanzierungsmöglichkeiten für kreative Vorhaben und Unternehmungen in Hamburg.

Unser Kongress „Mind the Progress“ findet am 14. und 15.6. im Oberhafenquartier statt.

Vielen Dank für das Interview!

 

Facebook Twitter Newsletter abonnieren