Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 22. April 2021

Existenzgründung im Nebenerwerb – Kurzinterview mit Gundula Zierott

Nebenerwerb

Gründer_innen im Nebenerwerb brauchen ein gutes Händchen für das Thema Zeitmanagement: Welche Zeiten stehen für die Teilzeit-Gründung zur Verfügung? Was bleibt für Familie und Freunde? Foto: mpho mojapelo via Unsplash

Wer nicht gleich mit vollem Risiko in die Selbstständigkeit starten will, finanziell abgesichert bleiben möchte durch eine (Teilzeit)-Festanstellung oder auch erst einmal herausfinden muss, ob die Selbstständigkeit überhaupt zur eigenen Persönlichkeit passt, der gründet im Nebenerwerb. Eine Entscheidung, die Gründer_innen immer häufiger für sich treffen – unabhängig davon, ob die Selbstständigkeit dann zu einem späteren Zeitpunkt in Vollzeit fortgeführt wird. Die Gründungsberaterin Gundula Zierott berät seit vielen Jahren auch zum Thema Existenzgründung im Nebenerwerb. Als Referentin beim Hamburger Gründertag digital vom 3. bis 7. Mai wird sie zu diesem Thema auch einen Live-Chat anbieten und neben einem Impulsvortrag auch direkt Fragen dazu beantworten. Wir haben sie vorab für ein Interview zum Thema befragt. Weiterlesen

Artikel vom 02. Mai 2018

Gründerstory: Großer Schritt mit kleinen Schuhen

Glückliche Gründerin im Nebenerwerb: Yvonne Erdmann hat sich mit "Lucky Feet" einen Traum erfüllt.

Selbstständig im Nebenerwerb: Wenn sie nicht in der Luft als Flugbegleiterin unterwegs ist, verhilft Yvonne Erdmann in ihrem Geschäft „Lucky Feet“ kleinen Kunden zu neuen Schuhen. Foto: Nadja Hansen WHY

„Ich finde es besser, mutig zu sein und Risiken einzugehen, als es nicht erst zu versuchen“, sagt Yvonne Erdmann. Seit 17 Jahren ist die Tochter jamaikanischer Eltern als Flugbegleiterin für die Lufthansa unterwegs. Aber ihr Kindheitstraum blieb immer im Hinterkopf: ein eigener Laden. Keine Frage also, was sie machen würde, als der Wunsch nach einem zweiten Standbein aufkam. Ein Produkt war schnell gefunden: Kinderschuhe. „Die werden immer gebraucht, ich liebe Schuhe, und ich mag es, Kinder glücklich zu machen.“ Im Mai 2017 hat die Gründerin den großen Schritt gewagt und im Herzen von Hamburg-Barmbek „Lucky Feet“ eröffnet. Seitdem ist sie selbstständig im Nebenerwerb. Weiterlesen

Facebook Twitter Newsletter abonnieren