Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 11. August 2016

„Risiken minimieren, Verführungen widerstehen“ – Marktforschung für Gründer

Das nächste hei.gründerfrühstück am Dienstag, den 16. August, steht im Zeichen der Marktforschung. Unsere Referentin, Andrea Weiss von WEISSMARKETING, berät seit 2004 etablierte Unternehmen, Wirtschaftsförderer und Existenzgründer in Marketingfragen und in der Marktforschung. Wir haben mit ihr vorab gesprochen – und sind jetzt noch gespannter auf ihre Antworten auf die Frage: „Wie werde ich zum Kundenversteher?“

Andrea Weiss von Weissmarketing ist Expertin für das Thema Marktforschung

Marketingexpertin Andrea Weiss, Referentin beim hei.gründerfrühstück im August

 

 

 

 

 

 

 


Andrea, warum sollten auch Existenzgründer und ganz junge Unternehmen sich mit dem Thema Marktforschung auseinandersetzen?

Es gibt drei unwiderstehliche Argumente, Marktforschung zum echten Freund zu erklären:

  1. Marktforschung unterstützt Dich, unternehmerische Entscheidungen zu treffen und Risiken zu minimieren. Und sie unterstützt Dich, Dein Bauchgefühl zu verifizieren und trügerischen Verführungen zu widerstehen.
  2. Ein gezielter Blick auf Deinen Markt und Deine Wunschkunden zeigt Dir, ob ausreichend Potenzial für Dein Angebot vorhanden ist. Und zwar nicht nur heute, sondern auch morgen.
  3. Marktforschung hilft Dir, genau zu prüfen, ob der Nutzen, mit dem Du Deine Produkte und Dienstleistungen ausgestattet hast, wirklich einen Mehrwert für Deine Wunschkunden darstellt. Und ob sie bereit sind, für Dein Angebot Geld auszugeben.

Welche Frage muss ich mir als Gründer als erstes stellen, wenn ich in die Marktforschung für mein eigenes Produkt oder meine Idee einsteige?

Ich muss mich fragen: Gibt es einen Markt für mein Angebot? Und wie wird sich dieser in Zukunft entwickeln? Ist mein Angebot mit ausreichend „Anziehungskraft“ (Nutzen/Mehrwert) für den potenziellen Kunden ausgestattet, damit die Menschen, die ich für den unternehmerischen Erfolg brauche, nicht widerstehen können? Und: Welche Wettbewerber buhlen um die Gunst meiner Wunschkunden?

Bitte vervollständige den Satz „Die größten Stolperfallen der Marktforschung liegen im Bereich…“

…der Interpretation bestehender und selbstgewonnener Daten, der ungenügenden Anzahl (kritische Menge) der befragten Personen, um belastbare Auswertungen zu generieren und der richtigen Auswahl der zu befragenden Personengruppe.

Vielen Dank, Andrea! Wir freuen uns auf Dich beim hei.gründerfrühstück im August!

Facebook Twitter Newsletter abonnieren