Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 28. April 2017

Arbeit erleichtern – 5 Tools für Gründer

Praktische Online-Tools erleichtern die Arbeit und sind häufig sogar kostenfrei. Foto: Pixabay

Es gibt viele nützliche Anwendungen, digitale Hilfsmittel und Tools für Gründer. Sie erleichtern das Arbeitsleben und die Zusammenarbeit untereinander. Wir haben uns umgeschaut und selbst ein wenig ausprobiert und stellen Euch hier einige digitale Tools, Apps und Angebote vor.

Canva

„Design für Jedermann“, so lautet das Motto des Grafikdesign-Programms Canva. In wenigen Schritten erstellt man anhand von zahlreichen Vorlagen und Layout-Ideen Grafiken. Möglich ist dabei alles: Infografiken, Headerbilder, Visitenkarten, Social Media-Templates und vieles mehr. Die Nutzung dieser Online-Software ist kinderleicht und überwiegend kostenfrei.

Fastbill

Mit Fastbill wird die papierlose Buchhaltung leichter. Die webbasierte Lösung ermöglicht es, Angebote, Rechnungen und Mahnungen zu erstellen und zu verschicken, per Email oder postalisch. Rechnungen können via Fastbill vom Kunden direkt online bezahlt werden, via Paypal, Sofortüberweisung, Lastschrift oder Kreditkarte. Auch der monatliche Report für den Steuerberater kann über Fastbill per Knopfdruck erstellt werden.

Highrise

Mit dem Kunden- und Kontaktmanagement-Tool (CRM) Highrise können bis zu 30.000 Kontakte bearbeitet werden. Zu den Funktionen gehören Basics wie das Erfassen von Emails, Speicherung von Notizen, Angeboten und Rechnungen. Highrise bietet parallel aber über 100 Add-ons und Integrationsmöglichkeiten von anderen Anwendungen. Das ganze System läuft in der Cloud.

Hootsuite

Mit Hootsuite hat man alle Aktivitäten, News und Geschehnisse seiner Social Media Accounts auf einen Blick in einem „Dashboard“ vor sich. Über Hootsuite lassen sich außerdem Social Media-Kampagnen steuern und auswerten. Ähnlich funktioniert auch Buffer oder Social Hub.

Slack

Nie mehr Flurfunk! Mit Slack funktioniert Team-Kommunikation in Echtzeit. Chatten in der Gruppe, Einzelnachrichten verschicken, gemeinsam Daten bearbeiten, Bildschirme teilen – all das funktioniert mit Slack. Auch andere Dienste wie zum Beispiel das Projektmanagement Tool Trello oder das Umfragetool Simple Poll können integriert werden.

Das Angebot an webbasierten Tools für Gründer, an Apps und Programmen im Netz ist riesig – was für wen passt, hängt natürlich immer auch vom Unternehmen und seinen individuellen Anforderungen ab. Auch Angebote wie Yammer (Teamaustausch und -vernetzung), wetransfer (Versand großer Datenmengen), Jimdo (Erstellung eigener Websites), Evernote (virtuelles Notizbuch) und Mailchimp (E-Mail-Marketing) erleichtern das operative Tagesgeschäft und die Zusammenarbeit untereinander.

 

Ihr hab Lust auf noch mehr Tool-Tipps? Dann empfehlen wir als Lektüre noch den Beitrag von Julia Leutloff, Social Media-Managerin bei Bloofusion. Zu finden ist er hier.

Facebook Twitter Newsletter abonnieren