Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte hier ausfüllen

Bei Fragen rufen Sie uns gern an! Tel 040 611 7000

Artikel vom 11. Mai 2017

„Seid bloß nicht kontaktscheu“ – Wie das Finanzamt Gründern hilft

„Die Zusammenarbeit mit dem Finanzamt ist für alle Steuerpflichtigen unerlässlich. Wichtig ist, bei Fragen und Problemen das Gespräch zu suchen“, rät Heinz-Georg Ohst vom Finanzamt Hamburg-Oberalster. Foto: Heinz-Georg Ohst/Privat

Viele Gründer haben Scheu vor dem Thema „Finanzamt“- zu groß ist das Unwissen und die Sorge, etwas falsch zu machen oder zu vergessen. Um genau diese Scheu abzubauen, haben wir für das nächste hei.gründerfrühstück im Mai ein paar Experten aus dem Finanzamt Hamburg-Oberalster eingeladen. Vorab verrät uns Heinz-Georg Ohst, Sachgebietsleiter Betriebsprüfung, wie eine Zusammenarbeit mit dem Finanzamt für Existenzgründer gut funktionieren kann.

Viele Gründer stehen gerade zu Beginn ihrer Gründung häufig ratlos da, wenn es um die Zusammenarbeit mit dem Finanzamt geht. In drei kurzen Sätzen – wie hilft das Finanzamt denn konkret bei den ersten Schritten in die Selbstständigkeit?

Die Neugründungsstelle des zuständigen Finanzamts steht den Steuerpflichtigen mit Auskünften zur Verfügung. Außerdem hilft sie beim Vervollständigen der nötigen Formulare und erteilt Informationen über steuerliche Pflichten. Viele hilfreiche Tipps gibt auch die Broschüre „Steuerliche Informationen für Existenzgründer“.

Als Gründer sollte man sich vorher schlau machen, ob die geplante Tätigkeit eine gewerbliche Tätigkeit ist oder ein freier Beruf. Wo finde ich denn dafür Anhaltspunkte?

Die richtige Einkunftsart einer selbstständig ausgeübten Tätigkeit – gewerblich oder freiberuflich – ergibt sich aus den §§ 15 und 18 des Einkommensteuergesetzes sowie den entsprechenden Richtlinien und Hinweisen. Hieraus ergeben sich bereits einige Antworten. Die Grundzüge hieraus sowie auftretende Detailfragen möchte unser Vortrag kommenden Dienstag beantworten.

Und welchen Tipp würdest Du jedem Gründer mit auf den Weg geben, wenn es um die Zusammenarbeit mit dem Finanzamt geht?

Die Zusammenarbeit mit dem Finanzamt ist für alle Steuerpflichtigen – insbesondere für Existenzgründer – unerlässlich. Also keine Kontaktscheue zeigen und bei Fragen und Problemen das Gespräch mit der zuständigen Veranlagungs- oder Neugründungsstelle suchen. Dabei hilft es, wenn man alle nötigen Unterlagen parat und soweit wie möglich ausgefüllt hat.

Vielen Dank! Wir freuen uns schon sehr auf das kommende hei.gründerfrühstück!

Facebook Twitter Newsletter abonnieren