Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 12. April 2017

„Organisiert das Chaos und haltet durch“ – Ablagesysteme für Gründer

Auf, auf! Es ist Zeit, den Staub aus den Ecken zu pusten und die Berge an Papierkram, Dokumenten, Ausdrucken und Dateien in einem Ablagesytem zu ordnen. Damit die Ablage auch gelingt, haben wir kommenden Dienstag Nicole Stroot von NS Management & Consulting zu Gast beim hei.gründerfrühstück. Ablage klingt zunächst dröge? Wir überzeugen Euch schon jetzt vom Gegenteil.

Nicole, Du kommst zu uns, um über „die Beherrschung des Chaos“ zu sprechen. Konkret geht es um das Thema „Ablagesysteme“. Dabei denken viele zunächst an eher langweilige Aktenordner und  Schubladenboxen. Was verbirgt sich denn genau hinter Deinem Thema?

Hinter dem Thema Ablagesysteme steht für mich vor allem die Überschrift Entspannung. Hat man sein Chaos erst einmal organisiert, fällt es in der Regel jedem leicht, auch ein – für sicher jeden – so unbeliebtes Thema in der Praxis umzusetzen und die Vorteile zu genießen. Hierzu gehört dann nicht nur schnell zu finden was gesucht wird, sondern auch die eigenen Prioritäten und Zeitressourcen auf das Wesentliche ausrichten zu können.

Und was ist aus Deiner Erfahrung bei diesem Thema die größte Herausforderung für Gründer?

Die größte Herausforderung (nicht nur) für Gründer ist das Durchhalten. Für die Vorgehensweise in Bezug auf Ablage gibt es mannigfaltige Ideen, die sicher alle eine Chance haben zu funktionieren.  Wichtig ist, sich ernsthaft für eine Vorgehensweise zu entscheiden. Diese muss zu einem passen und diese  sollte dann auch konsequent umgesetzt werden. Begründungen dafür, warum ein System nicht funktioniert, finden sich leicht vielfältig wenn man danach sucht. Aber nicht die stetige Umsetzung einer neuer Vorgehensweisen wird zum Erfolg führen. Besser ist eine entschiedene Vorgehensweise konsequent und über einen ausreichend langen Zeitraum umzusetzen, der auch die Chance bietet, die Vorteile wirksam werden zu lassen.

Hast Du noch einen Tipp, worauf man unbedingt von Anfang an achten sollte?

Am Anfang hat man einen ganz großen Vorteil: Es gibt noch keine Altlasten in Form von Ablagebergen. Entsprechend empfehle ich, sich ganz frühzeitig eine sinnvolle Ablagestruktur zu erarbeiten und diese organisatorisch einzurichten. So gerüstet lässt sich alles, was an Ablage auf einen zukommt, zackig wegsortieren. Ablageberge haben damit dann keine Chance.

Das klingt vielversprechend – vielen Dank, Nicole! Wir freuen uns auf das kommende hei.gründerfrühstück mit Dir!

 

 

 

 

Facebook Twitter Newsletter abonnieren