Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte hier ausfüllen

Bei Fragen rufen Sie uns gern an! Tel 040 611 7000

Artikel vom 15. Juni 2017

“Eine gute IT ist für die eigene Gründung wichtig”

Zu Gast beim hei.gründerfrühstück im Juni: IT-Expertin Gerlinde Suling. Foto: Beata Lange

IT braucht jeder – und zwar von Anfang an! Aber mit welchen Anschaffungskosten muss man rechnen? Welche Hard- und Software ist notwendig? Und woher bekommt man Unterstützung für die IT im eigenen Unternehmen? Diesen Fragen gehen wir beim hei.gründerfrühstück auf den Grund. Mit der IT-Expertin Gerlinde Suling haben wir uns dazu ausgetauscht.

Jeder, der gründet, sollte sich von Anfang an auch mit dem Thema IT auseinandersetzen. Gerlinde, in drei Sätzen: Worauf muss man unbedingt von Beginn an achten, wenn man sich eine IT-Infrastruktur einrichtet und größere Anschaffungen im Bereich Hardware und Software plant?

Ich finde es wichtig, zu Anfang genau zu überdenken, wieviel Zeit und Know how für die Installation und Wartung der Hard- und Software vorhanden ist. Gibt es IT-Kenner im Haus kann man über eigene Investitionen nachdenken. Andernfalls würde ich möglichst viel in die Hände von deutschen IT-Anbietern und Dienstleistern geben, um mich zeitlich und arbeitsmäßig zu entlasten und hinsichtlich Datensicherheit sowie Verfügbarkeit auf Nummer sicher zu gehen.

Aus Deiner Erfahrung: Was wird beim Thema IT, gerade auch mit Blick auf die Anschaffung von Hardware und Software, häufig unterschätzt?

Neben den Anschaffungskosten werden oft die Kosten für Installation und Pflege der Geräte und Programme vergessen. Diese Aufwände gehören auf jeden Fall mit in den Business Plan

Hast Du einen Tipp, den Du jedem Gründer mit auf den Weg gibst?

Eine gute IT-Unterstützung ist für den Unternehmensstart wichtig. Es muss aber nicht alles neu sein. Vieles kann gebraucht erworben oder als kostenlose Software genutzt werden.

Vielen Dank! Wir freuen uns schon sehr auf das hei.gründerfrühstück im Juni!

 

Facebook Twitter Newsletter abonnieren