Sie möchten ein kostenfreies Beratungsgespräch?
Bitte füllen Sie unser Kontaktformular aus!

Bei Fragen rufen Sie uns gern an: Tel 040 611 7000

Artikel vom 31. Januar 2017

Gründerstory: snacKultur sorgt mit hochwertigen Snacks für gesunde Geschäftsbeziehungen

Hamburger Gründer mit Leidenschaft für gesunde Snacks: Nora Klähn und Fabian Gramberg von SnacKultur

Mit ihren liebevoll mit Snacks gefüllten Team- und Präsentboxen erscheinen die beiden Gründer Nora Klähn (29) und Fabian Gramberg (33) zum Interviewtermin. Die handgemachten Holzkisten sind prall gefüllt mit gesunden und nachhaltig hergestellten Leckereien aus der Region: Ob knackfrisches Obst, ausgewählte Powerriegel, köstliche Wellness-Drinks oder extravagante Nussmischungen – hier findet sich alles, was Körper und Seele verwöhnt.

Unter dem Motto „Weil Brainwork Leistungssport ist“ versorgen die beiden Hamburger Gründer seit Dezember letzten Jahres Agenturen und Büros mit einer neuen „Snack-Kultur“ und sagen so dem öden Schokoriegel für zwischendurch den Kampf an.

Gesunde Knabber-Alternative gesucht

Dass gesunde Ernährung am Arbeitsplatz eine Herausforderung ist, wissen die beiden Existenzgründer aus Erfahrung. Wenn der kleine Hunger kam, griffen auch sie früher oft zum klebrigen Erdnussriegel. Doch irgendwann waren sie es leid, sich und ihre Kunden während langer Meetings mit leeren Kalorien zu versorgen. Nach knapp zwei Jahren gemeinsamer Tätigkeit als Projektmanager in einer Hamburger-Marketingagentur entstand im Februar 2016 die Idee zu snacKultur.

Eine neue „Snack-Kultur“ entsteht

„Wir wollten ein Produkt entwickeln, mit dem für Arbeitgeber und Mitarbeiter eine Win-Win-Situation entsteht. Unsere anspruchsvollen Boxen bieten Vorteile für beide Seiten: Die Mitarbeiter fühlen sich wertgeschätzt und ernähren sich gesünder am Arbeitsplatz und der Arbeitgeber freut sich über motiviertere und leistungsfähigere Teams“, erklärt Gründerin und GbR-Geschäftsführerin Nora Klähn. Ihr und ihrem Geschäftspartner Fabian Gramberg geht es in der Tat darum, eine neue ernährungsbewusste „Snack-Kultur“ zu etablieren. Deshalb legen die beiden bei der Auswahl ihres Sortiments viel Wert auf Abwechslung und Qualität der Produkte. So liefern ausgefallene Nussmischungen wie „Energiespender“, „Afterworker“ oder „Goldgräber“ nicht nur den nötigen Energieschub, sondern schmecken einfach lecker.

Profitierte vom umfangreichen Seminarangebot der hei.: Nora Klähn, Gründerin von SnacKultur

Feines und handgemachtes aus der Region

„Wir arbeiten mit kleinen Manufakturen aus Hamburg und der Region zusammen, die nicht nur ein besonderes Augenmerk auf die verwendeten Rohstoffe legen, sondern auch darauf achten, zusatzstoff-frei und fair zu produzieren“, so Fabian Gramberg. Ob für die Teambox mit monatlich wechselndem Thema, für die Meetingbox oder die Präsentbox zum Verschenken – die beiden Gründer sind als Snack-Scouts stets auf der Suche nach außergewöhnlichen Neuheiten, mit denen sich Snacker etwas Gutes tun können. „Für unsere Geschäftspartner sind unsere Boxen eine perfekte Möglichkeit, ihre Produkte zu präsentieren und so neue Kunden zu gewinnen“, erklärt Nora Klähn.

Fitness-Check bei der hei.

Auf der Suche nach Informationen zur Existenzgründung lernten die beiden im Frühjahr 2016 während des Hamburger Gründertages die hei. kennen. „Wir haben sehr kurzfristig einen Termin bekommen und wurden von einer kompetenten Ansprechpartnerin beraten, die selber aus der Foodbranche kommt. So kamen wir mit viel Elan und dem hei.scheckheft aus dem Gespräch wieder heraus. Das Feedback hat uns in unserer Geschäftsidee total bestärkt“, erinnert sich Nora Klähn. Die Zeit bis zum Launch nutzten die beiden Existenzgründer, um diverse hei. Seminare und Workshops zu besuchen und sich optimal auf ihren Geschäftsstart vorzubereiten. „Das Angebot ist sehr umfangreich und für uns waren viele wichtige Themen dabei, angefangen vom Elevator-Pitch, über die Vertriebsstrategie bis zur Suchmaschinenoptimierung“, ergänzt Fabian Gramberg.

Kurzer Schnack über den Snack

In einer Testphase lieferten die beiden GbR-Geschäftsführer zunächst Teamboxen an rund zehn Firmen und sammelten wertvolles Feedback ein: Was kam an, was nicht – und vor allem bei wem? Als Zielgruppe kristallisierten sich schnell Agenturen und Konzerne heraus, deren Personalabteilungen sich im Rahmen des Employer Brandings Gedanken darüber machen, wie man Mitarbeitern stärker die Wertschätzung des Unternehmens vermitteln kann. „Die Testphase war extrem wichtig für uns. So wurde zum Beispiel schnell klar, dass eine Mango als Fingerfood für zwischendurch weniger gut geeignet ist. Und auch die Größen unserer Boxen haben wir noch einmal leicht angepasst“, erklärt Fabian Gramberg.

Seit Dezember vergangenen Jahres versenden die snacKultur-Macher ihre Meeting- und Präsentboxen national und international mit einem Paketdienstleister, der sie innerhalb von 24 Stunden sicher ans Ziel bringt. Die Teamboxen fahren die Gründer persönlich aus, denn so bleibt immer noch Zeit für einen kleinen Snack-Schnack. „Das ist natürlich toll, wenn die Leute sich schon freuen und neugierig fragen, was denn diesmal drin ist“, freut sich der gebürtige Hamburger.

Ihr könnt nur gewinnen!

Derzeit konzentrieren sich die Existenzgründer darauf, einen festen Kundenstamm aufzubauen, um Planungssicherheit und Einkauf weiter zu optimieren. Mittelfristig planen sie, einen Mitarbeiter für Akquise und Vertrieb oder das Online Marketing einzustellen. Und auch in Punkto Nachhaltigkeit möchten die beiden noch einen Schritt weitergehen und schnellstmöglich mit einem firmeneigenen Elektroauto „grün ausliefern“. Bereut haben sie den Schritt in die Selbstständigkeit nicht – und machen anderen Hamburgern Mut, es ihnen gleichzutun. „Es war unglaublich, wie viele Menschen uns mit ihren Kontakten und Ratschlägen geholfen haben. Wenn man sich von Rückschlägen nicht entmutigen lässt und offen für Kritik bleibt, kann man eigentlich nur gewinnen.“

Fabian Gramberg ist Gründer in Hamburg

Sich nicht entmutigen lassen und offen für Kritik bleiben rät Fabian Gramberg anderen Gründern in Hamburg

Facebook Twitter Newsletter abonnieren